Bei „Tief im Hof“ zeigen die Autostylisten, was sie aus ihren Wagen gemacht haben

Oldtimer-Remise

Wer sich für außergewöhnliche Autos interessiert, ist auf der Oldtimer-Remise eigentlich immer richtig. Nun treffen sich dort Leute, die viel in das Aussehen ihrer Wagen investieren.

Rünthe

, 23.07.2019, 18:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei „Tief im Hof“ zeigen die Autostylisten, was sie aus ihren Wagen gemacht haben

Auf der Oldtimer-Remise auf Gut Keinemann treffen sich die Freunde der gestylten Autos. © Borys Sarad

Es darf nicht jeder zum Treffen der Autostylisten kommen am Sonntag, 28. Juli, auf der Oldtimerremise auf Gut Keinemann. Rund 3500 Autofreunde haben sich nach Angaben von Hausherr Thomas Albrecht für die Veranstaltung mit dem schönen Namen „Tief im Hof“ beworben: „250 davon haben die Veranstalter ausgewählt.“

Die genießen jetzt das Privileg, dass sie mit ihren Wagen auf das Gelände des Gutes fahren dürfen.

Alle anderen Autofreunde sind auch willkommen. Sollten aber auf der Fläche auf der gegenüberliegenden Seite des Westenhellweges parken. Auf das Areal der Oldtimerremise dürfen sie dann zu Fuß kommen.

Und die Teilnehmer von „Tief im Hof“ freuen sich sogar über Publikum, das ihre gestylten Autos bewundert. Schließlich haben sie viel Zeit und Mühe und auch Geld investiert, um ihre Autos besonders schön und individuell zu gestalten.

„Das ist schon eine besondere Szene“, sagt Albrecht. Sie hegen und pflegen ihre Autos: „Aber es geht ihnen nicht um Geschwindigkeit, sondern um Schönheit.“

„Tief im Hof“ spielt sich am Sonntag ab 11 Uhr auf dem Gut Keinemann am Fürstenhof in Rünthe ab. Der Eintritt für Besucher ist frei.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bibliothek präsentiert „Themen im Gespräch“

Wie man ganz schnell zu den spannenden Medien kommt

Hellweger Anzeiger Polizei kontrolliert

Am Gymnasium fahren viele Autos durch die Fahrradstraße und Radler ohne Licht