Die Familie Beierle und ihre Geschichte ist noch bestens bekannt. In diesem Jahr aber führt der Theaterverein „Volksbühne 20 Oberaden“ kein Stück auf. Der Corona-Vorhang ist gefallen.

Bergkamen

, 19.05.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ulrike Mücke fühlt sich zuhause auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Auch Wolfgang Scholz und Regisseur Rainer Achsnich sind immer mit Begeisterung dabei, wenn der Theaterverein „Volksbühne 20 Oberaden“ alljährlich im Herbst zu seinen Vorführungen einlädt. Daraus wird in diesem Jahr aber nichts: Alle fünf Termine im Martin-Luther-Haus und im Haus Düfelshöft sind abgesagt.

Jetzt lesen

„Das trifft uns natürlich hart, aber ist aus gesundheitlichen Gründen in der Corona-Zeit eben nicht anders möglich“, erklärt Winfried Mücke. Ursprünglich sollte die Theater-Vorbereitung im April mit den ersten Proben für die Herbst-Serie beginnen. Daraus wurde nichts. In einer Telefonkonferenz beschloss der Vorstand, die Theatervorstellungen für dieses Jahr zu streichen.

Pflanzaktion und 100-Jahr-Feier bereits abgesagt

Bereits der Pflanztermin für einen Baum im Jubiläumswald am 4. April wurde abgesagt. Nun folgte auch die Absage für die 100-Jahrfeier der Oberadener Volksbühne. „Die war eigentlich am 27. Juni im Martin-Luther-Haus in Weddinghofen vorgesehen“, sagt Mücke.

„Zunächst wurden Operetten aufgeführt.“
Winfried Mücke, Sprecher des Theatervereins

1920 wurde der engagierte Theaterverein in Oberaden gegründet. „Zunächst wurden Operetten aufgeführt“, so der Pressesprecher. „Nach dem Krieg war der Drang, spielen zu wollen so groß, dass Theaterstücke vorgeführt wurden. Das waren Oper-Air-Veranstaltungen auf ausgesuchten Bauernhöfen. Erst danach ging es in den ehemaligen Westfalenkrug in der Rotherbachstraße. Heute befindet sich daneben das Vereinsheim.“

Jetzt lesen

Getreu dem Motto „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ werden alle Veranstaltungen von der Jubiläumsfeier bis zu den Theatervorführungen im Jahr 2021 nachgeholt.

Kontakt
  • Weitere Informationen zum Oberadener Theaterverein gibt es online im Internet auf der Homepage www.volksbühne20.de.
  • Interessenten können gerne eine E-Mail schreiben an info@volksbühne20.de und erhalten dann Infos, wann beispielsweise die Proben wieder aufgenommen werden.

Mücke: „Wir gehen davon aus, dass sich 2021 wieder eine gewisse Normalität einstellen wird. Bereits getätigte Kartenvorbestellungen behalten auch 2021 ihre Gültigkeit und können bei Bedarf in Absprache terminlich angepasst werden. Die neuen Termine werden wir rechtzeitig in den Medien bekanntgeben. Die Theaterveranstaltungen werden im Herbst 2021 stattfinden.“

Neue Schauspieler sind jederzeit willkommen

Die Volksbühne Oberaden sucht übrigens ständig neue Interessenten, die gerne mitspielen möchten. Von den gut 100 Mitgliedern stehen 22 aktiv auf der Bühne. „Der Theaterverein bietet ein umfangreiches Aufgabenprofil, um der eigenen Kreativität und Improvisation beim Theaterspiel freien Lauf zu lassen“, weiß Winfried Mücke aus eigener Erfahrung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Veraltete Technik
Ketteler-Schüler warten dringend darauf, dass sie moderne Toiletten bekommen
Hellweger Anzeiger Veranstaltungsort
Bei der Sanierung des studio theaters gibt es die Wahl zwischen Pflicht und Kür