Baustelle am Kleiweg bis Anfang Dezember – und dann droht schon die nächste

dzGSW verlegen Gasleitung

Schon seit etwa einem halben Jahr ist der Kleiweg in Richtung Norden gesperrt. Die Gemeinschaftsstadtwerke (GSW) wollen die Baustelle bald endlich beenden – und gleich eine neue einrichten.

Bergkamen

, 19.11.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Autofahrer, die vom Kreisel an der Schulstraße über den Kleiweg in Richtung Erich-Ollenhauer-Straße wollen, stehen schon seit etwa einem halben Jahr vor einer Sperrbake und müssen einen Umweg fahren. So lange arbeiten die Gemeinschaftsstadtwerke (GSW) schon daran, an der Straße eine neue Gasleitung zu verlegen.

Die lange Bauzeit sei nicht ungewöhnlich, sagt GSW-Sprecherin Anna Lootze. „Es handelt sich um einen langen Streckenabschnitt, der neu verlegt werden muss“, erklärt sie. Ungewöhnlich ist aber, dass sich auf der Baustelle in der letzten Zeit nichts mehr tat. Das habe an einem Dienstleister gelegen, der die fast fertige Leitung mit einer Kamera untersuchen sollte. Der habe aber kurzfristig nicht sofort Zeit gehabt.

Jetzt lesen

Mittlerweile ist die Kamerauntersuchung beendet und die Arbeiten können nach Lootzes Angaben abgeschlossen werden. Die Stadtwerke gehen davon aus, dass sie den Kleiweg Anfang Dezember wieder freigegeben können.

Dann soll allerdings gleich die nächste Baustelle eingerichtet werden: Die GSW wollen die Leitung auf der Erich-Ollenhauer-Straße weiter Richtung Oberaden verlegen. Ob die wichtigste Ost-West-Verbindung in der Stadt auch in eine Richtung gesperrt wird, steht noch nicht fest. Auch diese Bauarbeiten sollen etwa ein halbes Jahr dauern.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Deutsche Bahn
Bahnstrecke Dortmund-Hamm ab sofort gesperrt: Alle Einzelheiten für Reisende auf einen Blick
Hellweger Anzeiger Bauarbeiten verzögern sich
Ostenhellwegbrücke in Bergkamen bleibt noch mehrere Monate gesperrt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Kontaktbeschränkungen kaum zu überprüfen: Bürgermeister appelliert an die Vernunft