Baustart für den neuen Awo-Kindergarten im Februar

dzBerliner Straße

Eine gute Nachricht für Eltern in Weddinghofen: Im Februar soll der Bau des neuen Awo-Kindergartens beginnen. Das hilft die Lücke bei der Betreuung zu schließen – aber nicht so schnell wie gehofft.

Bergkamen

, 24.01.2020, 16:32 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Entlastung für das Jugendamt bei den Kindergartenplätzen in Bergkamen ist zumindest in Sicht – auch wenn es noch etwas dauert, bis alle neuen Kindertagesstätten fertiggestellt sind. Die Awo, die einen neuen Kindergarten an der Berliner Straße in Weddinghofen plant, kann zumindest schon einmal für den Umzug planen. Die Unnaer Kreis-Siedlungsgesellschaft (UKBS), die das Gebäude baut und an die Awo vermietet, will Mitte Februar mit dem Bau beginnen.

Jetzt lesen

Auf diesen Termin will Matthias Fischer den ersten Spatenstich für die neue Einrichtung legen. Die Einladung dazu soll in den nächsten Tagen herausgehen, sagte er jetzt auf Anfrage.

Kindergarten soll im Sommer 2021 fertig sein

Er geht davon aus, dass der Bau des Kindergartens etwa ein Jahr dauert. Zum Beginn des Kindergartenjahrs 2021/2022 soll sie auf jeden Fall bezugsfertig sein, versichert er. Das entspricht allerdings nicht ganz der Zielplanung, die Sozialdezernentin Christine Busch im vergangenen Jahr in der ersten Jahreshälfte vorgestellt hatte. Damals hatte sie noch gehofft, dass bis Ende 2020 vier neue Kindergärten fertig sind und die Lücke bei der Kindergartenversorgung geschlossen ist.

Jetzt lesen

Von den vier geplanten neuen Kindergärten ist bisher aber nur der Johanniter-Kindergarten in Oberaden in Betrieb gegangen. Die Awo hat mit dem Bau einer neuen Kindertagesstätte am Hermann-Görlitz-Zentrum schon vor einiger Zeit begonnen.

Trotzdem gab es in den vergangenen Tagen gleich zwei gute Nachrichten: Auch der Baubeginn für den Kindergarten im PueD ist absehbar: Die PueD GmbH hat endlich die letzte noch erforderliche Genehmigung bekommen, um mit dem Bau auf Grimberg 3/4 zu beginnen.

Baustart für den neuen Awo-Kindergarten im Februar

In Holzwickede haben die Awo und die UKBS bereits im November Richtfest gefeiert. Der Kindergarten in Bergkamen ist baugleich geplant. © Carlo Czichowski

Kindergarten soll es drei Mal baugleich geben

Die UKBS hat das Grundstück für den neuen Kindergarten von der Fakt AG gekauft, die in der Umgebung und auf dem Gelände der ehemaligen Heidehauptschule ein neues Wohngebiet plant. Die Kita soll schon vorab gebaut werden.Anders als die Johanniter, die ihren Kindergarten in Holzständerbauweise errichtet haben, setzt die UKBS auf eine konventionelle Bauweise. Auch sie setzt aber darauf Zeit und Kosten zu sparen, indem sie mehrere Kindergärten baugleich im Kreis für die Awo errichten will.

Jetzt lesen

Den Awo-Kindergarten, der in Bergkamen entstehen soll, wird es mindestens drei Mal baugleich im Kreis Unna geben, erklärt Fischer. In Holzwickede im Emscherpark ist ein solcher Kindergarten schon im Bau. Auch in Unna soll in diesem Jahr ein weitere baugleicher entstehen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus rückt näher an den Kreis Unna: „Wird uns schneller ereilen, als uns lieb ist“
Hellweger Anzeiger Vorfall im Gericht
Angeklagt wegen Bedrohung – Aussage seiner Ehefrau rettet 58-Jährigen vor Strafe
Hellweger Anzeiger Ordnungsdienst
Städtische Ordnungshüter haben immer mehr zu tun, Verkehrssünder zu bändigen
Meistgelesen