Baubeginn für die L 821n schon in den nächsten Wochen

dzNeue Straße

Der Bau der L 821n beginnt wahrscheinlich im Laufe des August. Dass das Landes-Verkehrsministerium noch seine Meinung ändert und den Bau stoppt, ist zumindest sehr unwahrscheinlich.

Bergkamen

, 30.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Die Arbeiten an der L 821n sollen in wenigen Tagen beginnen – aber eine Stellungnahme des Landesverkehrsministeriums zur Resolution des Bergkamener Stadtrats zu der geplanten Straße steht noch aus. In der Resolution hatte sich erstmals eine breite Mehrheit der Ratsmitglieder gegen den Bau der Straße ausgesprochen. Die SPD hatte den Antrag eingebracht. Ihre Begründung: Die Sozialdemokraten halten die Straße für unsinnig, weil keine verkehrslenkenden Maßnahmen in Weddinghofen geplant sind, vor allem ein Lkw-Durchfahrverbot.

Bauvorbereitung ist schon weit fortgeschritten

Die Straßengegner hoffen, dass das Land doch noch Abstand vom Bau der L 821n nimmt. Das scheint jedoch unwahrscheinlich. Das Landesverkehrsministerium hat bisher lediglich den Eingang der Ratsresolution bestätigt und darauf verwiesen, dass es noch auf eine Stellungnahme von Straßen.NRW wartet.

Diese Stellungnahme hat der Landesbetrieb bereits nach Düsseldorf geschickt, wie Projektleiter Sebastian Felgenhauer bestätigt. Der wesentliche Inhalt: Der Landesbetrieb schildert, wie weit die Vorbereitungen zum Bau der Straße bereits gediehen sind. Das ist schon sehr weit. Nach Felgenhauers Angaben hat bereits ein Unternehmen den Auftrag für den ersten Bauabschnitt der Straße bekommen. Auch ein Büro, das die Bauausführung überwachen soll, hat bereits den Auftrag bekommen.

Baubeginn für die L 821n schon in den nächsten Wochen

Der Landesbetrieb Straßen.NRW hatte die Flächen für die L 821n bereits Ende Februar roden lassen. © Stefan Milk

Baubeginn auf jeden Fall schon im August

Nach Angaben des Projektleiters ist es allenfalls eine Frage von Tagen bis die Bauarbeiten am ersten Bauabschnitt der Straße beginnen. Das Tiefbauunternehmen, das den Auftrag bekommen hat, ist von Straßen.NRW bereits aufgefordert worden, mit den Arbeiten zu beginnen. Wahrscheinlich benötige es zwei bis drei Wochen für die interne Planung. „Ich gehe davon aus, dass die Arbeiten auf jeden Fall im August beginnen“, sagte der Projektleiter.

Erster Bauabschnitt beginnt mit neuem Kreisel

Der erste Bauabschnitt der L 821n reicht von der Lünener Straße bis zum Verbindungsweg zwischen Parkfriedhof und Oberaden. In diesem Bereich hatte Straßen.NRW Ende Februar bereits die notwendigen Rodungsarbeiten veranlasst.

Ob es zu einem ersten Spatenstich mit Landesverkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) kommt, wenn es beim Bau der Straße bleibt, ist noch unklar. Eine Anfrage beim Landesverkehrsministerium nach dem Spatenstich und einer Stellungnahme zur Ratsresolution blieb an diesem Dienstag noch unbeantwortet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sommerakademie

Auf der Ökologie-Station entsteht Kunst und ein Gemeinschaftsgefühl der Künstler