Bau des neuen Kindergartens beginnt, aber der Mangel bleibt erst einmal

dzIn Weddinghofen

In Weddinghofen beginnen in der nächsten Woche die Bauarbeiten für einen neuen Kindergarten. Um den akuten Mangel an Betreuungsplätzen in diesem Sommer zu bekämpfen, kommen sie aber zu spät.

Bergkamen

, 07.02.2020, 13:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Langsam,aber sicher wird es etwas mit den dringend benötigten neuen Kindergartenplätzen in Bergkamen: Die UKBS will in der kommenden Woche mit dem Bau einer Kindertagesstätte an der Berliner Straße in Weddinghofen beginnen. Der symbolische erste Spatenstich ist für Donnerstag, 13. Februar, um 12 Uhr terminiert.

Bis in dem neuen Kindergarten „Vorstadtstrolche“ aber tatsächlich Mädchen und Jungen in vier Gruppen betreut werden können, wird ein weiteres Kindergartenjahr vergehen. Die UKBS rechnet damit, dass der Kindergarten im Sommer 2021 bezugsfertig sein wird. Betreiber des Kindergartens ist die Arbeiterwohlfahrt.

Die baut derzeit noch einen zweiten Kindergarten in Bergkamen: In Mitte neben dem Hermann-Görlitz-Seniorenzentrum, das ebenfalls die Awo betreibt. Der erste Spatenstich erfolgte bereits im vergangenen September. Wenn alles gut geht, könnte die neue Kita ihren Betrieb zum Jahreswechsel 2020/21 aufnehmen. Und sie wird dringend benötigt, denn in Bergkamen fehlen im kommenden Sommer mindestens 140 Kindergartenplätze.

Ein weiterer Kindergarten ist am Gesundheitshaus PueD am Kleiweg geplant. Doch wann es dort zum Baubeginn kommt, steht weiter in den Sternen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger studio theater
Kabarett aus der Schweiz: Auf die Satire-Vorlesung von Andreas Thiel folgt Nonsens
Hellweger Anzeiger Medikamente
Rezept vom Arzt: Statt auf Papier bald aufs Handy oder gleich online an die Apotheke
Meistgelesen