Bäckerei Malzers kommt nach Bergkamen

dzWirtschaft

Das Schild an der Werner Straße steht schon: Die Bäckerei Malzers wird mit einer Filiale in die ehemaligen Overberger Sparkasse einziehen. Zu den Plänen gehört auch eine Außenterrasse.

Bergkamen Overberge

, 29.01.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Bäckereikette Malzers wartet auf die Baugenehmigung für die neue Zweigstelle, die sie in der ehemaligen Sparkassen-Filiale an der Werner Straße eröffnen will. Den Antrag habe die Malzers-Zentrale in Gelsenkirchen bereits vor einigen Monaten gestellt, berichtet Nicole Preuschoff aus der Marketing-Abteilung der Gelsenkirchener Firmenzentrale. Wenn das Rathaus die Genehmigung erteilt habe, braucht der Großbäcker noch drei bis vier Monate für den Umbau im Erdgeschoss des Gebäudes.

Die neue Malzers-Filiale soll im Sommer öffnen

Preuschoff rechnet damit, dass die neue Filiale im Sommer öffnen wird. Malzers will dort auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern ein Bäckereicafé einrichten. Im Inneren sind gut 90 Sitzplätze geplant, außen etwa 50, teilt Preuschoff mit: „Hierfür öffnet sich das Gebäude zum Parkplatz hin zu einer großen Außenterrasse.“

Auf dem großen Schild an der Werner Straße, mit dem Malzers die Neueröffnung ankündigt, sucht das Unternehmen gleichzeitig neue Mitarbeiter. Mit der Zweigstelle will Malzers laut Preuschoff 18 neue Arbeitsplätze schaffen.

Jetzt lesen

Bergkamen ist für Malzers Neuland. Allerdings betreibt das Unternehmen bereits eine Filiale im Einkaufszentrum „Kamen Quadrat“, mit dem es offensichtlich gute Erfahrungen gesammelt hat. Auch in Lünen und weiteren Städten der Region ist Malzers vertreten. Außerdem, so Preuschoff, stelle „Bergkamen am Rande des östlichen Ruhrgebietes als Ruhrgebietsbäcker das direkte Einzugsgebiet dar“.

Malzers hält Ausschau nach neuen Standorten

Die Immobilie an der Werner Straße gehört der Kamps Holding, die dort ihren Hauptsitz hat. Und offenbar erfüllt es alle Kriterien für die Standortsuche, die Malzers auf seiner Homepage definiert: Dort hält das Unternehmen Ausschau „Gegenden mit hohem Kundenaufkommen, zum Beispiel dichtbesiedelte Wohngebiete, Hauptstraßen, Fachmarktzentren, Einkaufszentren, wichtige Zufahrtsstraßen, touristisch interessante Standorte etc.“

In den Räumen, in die Malzers jetzt einziehen will, unterhielt die Sparkasse Bergkamen-Bönen bis zum April 2018 eine Filiale. Bevor dort Brötchen und Kuchen verkauft werden können, haben die Bauarbeiter noch einiges zu tun. Die Fläche muss komplett entkernt und dann in einen Gastronomie-Betrieb umgebaut werden.

Geldautomaten der Sparkasse bleiben stehen

Allerdings hat die Sparkasse sich nicht komplett aus Overberge zurückgezogen: In dem Gebäude an der Werner Straße stehen noch Geldautomaten – und die bleiben auch erhalten, wenn das neue Bäckereicafé öffnet, verspricht Preuschoff.

Großbäcker

Über 150 Filialen im Ruhrgebiet

  • Die Detlef Malzers Backstube GmbH & Co. KG ging aus der 1901 gegründeten Handwerksbäckerei Scherpel hervor.
  • Das Unternehmen befindet sich weiterhin in Familienhand, Eigentümer ist Hans-Joachim Scherpel.
  • Malzers betreibt im Ruhrgebiet über 150 Filialen und beschäftigt rund 2500 Mitarbeiter.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kampfmittelbeseitigung
Gesundheitszentrum PueD: Baubeginn ist wegen der Suche nach Kriegs-Altlasten noch ungewiss
Meistgelesen