Autofahrer übersieht Kind auf dem Radweg und fährt es an

Verkehrsunfall

Weil er nicht auf den Radweg geachtet hat, hat ein Autofahrer am Netto-Markt in Weddinghofen ein Kind auf dem Fahrrad angefahren. Zum Glück wurde es nicht allzu schwer verletzt.

Bergkamen

, 26.07.2020, 09:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dass ein Neunjähriger auf dem Fuß- und Radweg an der Schulstraße unterwegs war, hat ihn nicht davor bewahrt, von einem Auto angefahren zu werden.

Dass ein Neunjähriger auf dem Fuß- und Radweg an der Schulstraße unterwegs war, hat ihn nicht davor bewahrt, von einem Auto angefahren zu werden. © Martina Niehaus

Ein neunjähriger Junge ist am Samstagnachmittag leicht verletzt worden, weil ihn ein Autofahrer auf dem Fuß- und Radweg an der Schulstraße in Weddinghofen angefahren hat. Der Unfall ereignete sich gegen 16.20 Uhr auf Höhe des Nettomarktes. Der 27-jährige Autofahrer aus Hamburg wollte den Parkplatz des Supermarktes verlassen und übersah dabei das Kind aus Bergkamen, das auf seinem Fahrrad auf dem Radweg unterwegs war.

Das Unfallopfer muss nicht in Krankenhaus

Der Junge stürzte, nachdem das Auto ihn angefahren hatte. Die Verletzungen, die sich der Neunjährige dabei zuzog, waren nicht so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. Wie die Polizei berichtet, wurde er in die Obhut seiner Eltern übergeben. Den Sachschaden, der bei dem Unfall entstand, schätzt die Polizei auf einige hundert Euro.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Polizei im Kreis Unna
Nach drei Jahren: Verbrecher aus dem Nordkreis werden wieder in Kamen eingebuchtet