L 821n-Baustelle

Auf der Erich-Ollenhauer-Straße wird es richtig eng

Gebaut wird an der Erich-Ollenhauer-Straße schon länger. Ab Montag wird es dort aber richtig eng. Straßen NRW übernimmt eine Aufgabe, die eigentlich nicht zu seinem Kerngeschäft zählt.
Die Baustelle für die L 821 behindert jetzt schon den Verkehr auf der Erich-Ollenhauer-Straße. Nächste Woche wird es noch schlimmer. © Stefan Milk

An die Bauarbeiten an der Erich-Ollenhauer-Straße haben sich die Auto- und Radfahrer inzwischen vermutlich gewöhnt. In der nächsten Woche allerdings wird es richtig eng: Wie Straßen NRW am Freitag mitteilteilte, ist in der Zeit von Montag, 2. August, bis Mittwoch, 4. August, nur eine Fahrbahn auf der viel befahrenen Straße frei. Der Verkehr wird per Baustellenampel geregelt, was für die Autofahrer Wartezeiten mit sich bringt.

Grund für die Teilsperrung sind die Bauarbeiten für die L 821 n – allerdings nur indirekt. Die Bauarbeiter verlegen Rohre für eine Fernwärmeleitung. Das ist eigentlich nicht das Kerngeschäft von Straßen NRW. Und vorerst wird auch keine Fernwärme durch die Rohre fließen. Aber da derzeit ohnehin gebaut wird, würden auch gleich die neue Leitung im Auftrag der GSW unter die Erde gebracht, erläuterte Straßen-NRW-Sprecher Nadja Leihs auf Anfrage: „Sonst würde es später noch einmal eine Baustelle geben.“ Die doppelte Verkehrsbehinderung wolle man verhindern. Da noch Sommerferien sind, hofft Leihs, dass sich die Staus auf der Erich-Ollenhauer-Straße in Grenzen halten. Schon bei der Baustelleneinrichtung habe es ein Teilsperrung gegeben: „Mir sind dazu keine Beschwerden zu Ohren gekommen.“

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.