Auch 2020 erlebt Bergkamen wieder eine künstlerische Stadtbesetzung

dzKunstaktion

Kunstaktionen im öffentlichen Raum haben in Bergkamen Tradition. 2020 soll es wieder eine künstlerische Stadtbesetzung geben. Künstler und Ort stehen noch nicht fest. Aber es gibt ein Motto.

26.01.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auch in diesem Jahr sollen wieder Künstler die Stadt besetzen. So viel weiß Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel bereits. Und ein Motto hat sie auch schon ausgerufen: „Was geht – Kunst in Bewegung“. Darunter kann man sich eine ganze Menge vorstellen. Auf jeden Fall soll es wieder eine mehr oder weniger spektakuläre Kunstaktion im öffentlichen Raum geben.

Stadtbesetzung und Lichtkunst-Nacht werden wieder getrennt

So etwas kennen die Kunstfreunde aus Bergkamen und Umgebung schon: Sie werden in diesem Jahr bereits die fünfte Stadtbesetzung erleben. Zuletzt hatte das Künstler Duo Simone Protmann und Siegfried Krüger ein Video in Bergkamen gedreht, das sie im vergangenen September unter dem Marktdach auf dem Stadtmarkt präsentierten. Diese Aktion richtete das Kulturreferat zusammen mit der „Nacht der Lichtkunst“ aus. „Das passte in diesem Fall gut zueinander“, meint Schmidt-Apel. Sie ist auch bereits mit den Vorbereitungen für die nächste Lichtkunst-Nacht befasst.

Die „Stadtbesetzung“ soll sich diesmal wieder unabhängig davon abspielen. Schmidt-Apel strebt einen Termin kurz nach den Sommerferien an. Die sind in diesem Jahr vom 29. Juni bis 11. August. Danach wäre eine Kunstaktion unter freiem Himmel sicherlich noch problemlos.

Zu den Fragen was, wer und wo hat Schmidt-Apel noch keine Antworten. Aber sie ist sicher, dass sich Künstler mit guten und ungewöhnlichen Ideen für Bergkamen finden werden.

15 Kommunen machen bei der Stadtbesetzung mit

Zumal sie sich auch Anregungen aus anderen Städten holen können. An der Aktion „Stadtbesetzung“, die das Kultursekretariat NRW Gütersloh unterstützt, beteiligen sich insgesamt 15 Kommunen, darunter auch Lünen und Unna. Was die zuletzt veranstaltet haben, lässt sich auf der Homepage http://stadtbesetzung.de anschauen. Zudem gibt es einen regen Austausch zwischen den Kulturverantwortlichen in den besetzten Städten.

Jetzt lesen

Die temporären Kunstaktionen werden auch noch auf andere Art und Weise dokumentiert. Im Stadtmuseum Euskirchen endet an diesem Sonntag eine Ausstellung zu dem Projekt „Bodie in Urban Spaces“. Die gastierte im Rahmen der Stadtbesetzung 2017 auch in Bergkamen. Dort formten Freiwillige bei einem Stadtspaziergang aus ihren Körpern akrobatische Skulpturen. Das lockte zahlreiche Zuschauer an.

Schmidt-Apel ist dann auch optimistisch, auch für 2020 wieder einfallsreiche Stadtbesetzer zu finden. Dabei kann sie auch auf den Pool und die Kontakte des Kultursekretariats NRW zurückgreifen: „Aber die Künstler wählen wir selbst aus.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kampfmittelbeseitigung
Gesundheitszentrum PueD: Baubeginn ist wegen der Suche nach Kriegs-Altlasten noch ungewiss
Meistgelesen