Der Asphalt liegt schon, darf aber noch nicht befahren werden. Auf der Kuhbachtrasse in Bergkamen schreiten die Asphaltierungsarbeiten voran.
Der Asphalt liegt schon, darf aber noch nicht befahren werden. Auf der Kuhbachtrasse schreiten die Asphaltierungsarbeiten voran. © Johannes Brüne
Radverkehr

Asphaltierung schreitet voran: Kuhbachtrasse auf zwei Abschnitten gesperrt

Die Bauarbeiten auf dem Kuhbachweg nehmen ihren Lauf. Ein Teil des Radwegs ist bereits asphaltiert, aber noch nicht befahrbar. Derzeit sind gleich zwei Abschnitte gesperrt. Geplant war das so nicht.

Bisher ist wohl noch kein Radfahrer in den Genuss des neuen Asphalts auf der Kuhbachtrasse gekommen – zumindest nicht auf legale Art und Weise. Zwar ist der erste Abschnitt des insgesamt 6,4 Kilometer langen Radweges, das Stück zwischen Seseke und Jahnstraße, inzwischen asphaltiert. Aber er ist derzeit noch gesperrt. Und das länger als ursprünglich geplant, wie der Pressesprecher des Lippeverbandes, Ilias Abawi, auf Anfrage mitteilt.

Über den Autor
Redakteur
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.