Angst vor dem Coronavirus: Stadtjugendring sagt Theaterfestival ab – aber nicht endgültig

dzCoronavirus

Der Stadtjugendring folgt der Empfehlung der Stadt und lässt das für Samstag geplante Theaterfestival ausfallen. Endgültig für dieses Jahr ist es aber noch nicht abgesagt.

Bergkamen

, 10.03.2020, 12:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stadtverwaltung hatte dem Stadtjugendring schon am Montag empfohlen, das für den Samstag geplante Theaterfestival abzusagen. Am Dienstagmorgen ist er der Empfehlung gefolgt.

Nach Angaben von Geschäftsführer Christian Scharwey haben viele Teilnehmer und mögliche Besucher die Sorge, sich bei der Veranstaltung mit dem Coronavirus zu infizieren, nachdem in Bergkamen drei Infektionsfälle bekannt geworden sind. Beim Theaterfestival kommen zwar nicht über 1000 Menschen zusammen. Das ist die Grenze, ab der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn eine Absage empfohlen hat.

Jetzt lesen

Dennoch sei das Festival eine Veranstaltung auf relativ kleinem Raum mit relativ vielen Besuchern und deshalb sei die Ansteckungsgefahr hoch – falls sich ein mit dem Coronavirus Infizierter unter dem Teilnehmern oder den Besuchern aufhält.

Der Stadtjugendring will das Festival aber nicht endgültig für das ganze Jahr absagen. Er bemüht sich darum, einen Ersatztermin noch vor den Sommerferien zu finden.

Beim Theaterfestival sollten Bergkamener Kindergärten, die Schreberjugend Bergkamen mit einer Tanzshow und die Theatergruppe Ge(h)meinsam der Friedenskirchengemeinde das Programm bestreiten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fragen an die Redaktion
Coronavirus: Kann das Virus über Lebensmittel, Bargeld oder Türklinken übertragen werden?