AfD sucht Bürgermeisterkandidaten – möglicherweise will der Kreissprecher kandidieren

dzKommunalwahl

Die AfD will weiterhin einen Bürgermeisterkandidaten bei der Kommunalwahl ins Rennen schicken. Einen Kandidaten gibt es offenbar bisher nicht. Möglicherweise will der Kreissprecher selbst antreten.

Bergkamen

, 11.02.2020, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eigentlich wollte die AfD schon bis Ende 2019 jemanden benennen, der bei der Kommunalwahl im September für die Partei als Bürgermeisterkandidat in Bergkamen antritt. Die Frist ist verstrichen. Ihre Pläne hat die AfD aber nicht aufgegeben, wie der Kreissprecher der Partei, Michael Schild, versichert. Schild konnte aber noch nicht sagen, wann die AfD ihren Kandidaten oder ihre Kandidatin benennt. „Es kann sein, dass wir erst einen Tag bevor die Meldefrist abläuft jemanden benennen“, sagte der AfD-Sprecher.

Jetzt lesen

Die Partei will daran festhalten, dass die Person, die in Bergkamen als Bürgermeister kandidiert, Mitglied der AfD sein soll. Offenbar hat die Partei Schwierigkeiten jemanden aus Bergkamen zu finden. Möglicherweise werde er selber kandidieren, sagte Schild.

Der AfD-Kreissprecher wohnt zwar in Fröndenberg, könnte aber trotzdem in Bergkamen als Bürgermeisterkandidat antreten.

Auf Nachfrage sagte Schild, dass auch noch nicht feststeht, ob die rechtspopulistische Partei auch mit einer Liste für den Stadtrat bei der Kommunalwahl antritt. Es sei nicht einfach, genügend Bergkamener zu finden, die mit ihrem Namen und Adresse in Bergkamen auf einer AfD-Liste bei der Kommunalwahl antreten, sagte er.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Medikamente
Rezept vom Arzt: Statt auf Papier bald aufs Handy oder gleich online an die Apotheke
Hellweger Anzeiger Bergbau-Initiative
Bergleute wollen letzten Förderturm erhalten – und sie haben einen Vorschlag
Meistgelesen