Reinhard Middendorf von der Kreisjägerschaft warnt von Gefahr durch Wildschweine in Bergkamen.
Reinhard Middendorf von der Kreisjägerschaft warnt vor Gefahr durch Wildschweine in Bergkamen. © dpa/Milk/Montage Klose
Wildtiere

Achtung Autofahrer: In Bergkamen droht Gefahr durch Wildschweine

Wildschweine fühlen sich im Gebiet rund um den Beversee ausgesprochen wohl. Futter finden sich aber auch anderswo, zum Beispiel in Overberge. Das bringt für Autofahrer gefahren mit sich.

„Der April ist der Monat mit den meisten Wildunfällen“, sagt Reinhard Middendorf. Der Overberger ist Vorsitzender der Kreisjägerschaft Unna. Den Autofahrern rät er, besonders vorsichtig zu fahren. Insbesondere, wenn sie auf der Werner Straße zwischen Bergkamen-Mitte und Rünthe unterwegs sind. Denn dort drohen nicht nur Kollisionen mit Rehen, sondern auch mit Wildschweinen: „Das ist weder gut für das Schwein noch für den Autofahrer“, sagt Middendorf.

Wildschweine sind nützlich, richten aber auch Schäden an

Für Wildschweine gibt es keine Schonzeit

Über den Autor
Redakteur
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.