Römerpark Bergkamen

Abschlussfeier im Römerpark Bergkamen: „Altes Handwerk neu entdeckt“

Das Stadtmuseum in Bergkamen lädt zum Ende einer erfolgreichen Römerpark-Saison zum Abschlussfest ein. 15 Darsteller werden die Besucher mitnehmen in vergangene Zeiten.
Die diesjährige Abschlussveranstaltung im Römerpark in Bergkamen steht unter dem Motto „Altes Handwerk neu entdeckt“ und findet vom 23. bis zum 24. Oktober 2021 statt.
Die diesjährige Abschlussveranstaltung im Römerpark steht unter dem Motto „Altes Handwerk neu entdeckt“ und findet vom 23. bis zum 24. Oktober statt. © Stefan Milk/Archiv

Seitdem der Mensch mit Werkzeugen Materialien bearbeitet, sind unterschiedlichen Handwerke entstanden. Diese Entstehung und sogar verloren gegangenes Wissen wird im Römerpark Bergkamen wieder zum Leben erweckt. Und zwar von Darstellern, die auf sämtliche Menschheitsepochen spezialisiert sind.

Die 15 Darsteller werden ihre Künste am Samstag/Sonntag, 23. und 24. Oktober zwischen 12 und 17 Uhr präsentieren. Sie sind Teil der diesjährigen Abschlussveranstaltung, bei der die erfolgreiche Römerpark Saison gebührend gefeiert wird, zu der das Stadtmuseum nun einlädt.

Die Feier steht unter dem Motto „Altes Handwerk neu entdeckt“ und mit Thores Kinderrüstzelt soll auch für die Jüngsten ein kleines Angebot vorhanden sein,

Der Verein der Freunde und Förderer des Stadtmuseums Bergkamen sorgt für den Empfang aller Gäste und freut sich über Spenden für den Römerpark. „Mit über 2.600 Besuchern war dieses Jahr sehr erfolgreich und wir können gemeinsam mit allen ehrenamtlichen Aufsichten und Unterstützern stolz auf unseren Neustart sein“, wird Museumsleiter Mark Schrader in der Pressemitteilung zitiert.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Corona-Hinweis: Es gilt die 3-G-Regel, die Teilnehmenden müssen geimpft, getestet oder genesen sein. Eine Maskenpflicht besteht nicht.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.