Abrissarbeiten am Stadtmuseum verzögern sich um unbestimmte Zeit

dzNeuer Zwischentrakt

Der Abriss des Zwischentrakts am Bergkamener Stadtmuseum verzögert sich um unbestimmte Zeit. Die Stadt muss erst Probleme mit dem Unternehmen klären, das den Auftrag für den Abriss bekommen hat.

Bergkamen

, 28.11.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Museumsleiter Mark Schrader hatte gehofft, dass der Abriss des Zwischentrakts am Stadtmuseum in Oberaden bis zum Weihnachtsmarkt am 14. und 15. Dezember vollzogen ist. Jetzt ist noch nicht einmal klar, ob er bis dahin überhaupt begonnen hat. Nach Angaben des Kulturdezernenten und Kämmerers Marc Alexander Ulrich gibt es noch Klärungsbedarf mit dem Unternehmen, das den Auftrag für den Abriss bekommen hat. Dabei geht es um Vertragsdetails und Ausführungsbestimmungen, sagte der Dezernent.

Jetzt lesen

Jetzt ist fraglich, wann der Abriss des Traktes überhaupt beginnt. Er soll Platz machen für den Bau eines neuen Eingangsbereichs, den der Hagener Architekt Markus K. Meier entworfen hat. Die Bauarbeiten am geplanten Neubau sollen eigentlich zu Jahresbeginn im Januar oder Februar beginnen. Dort sollen die Kasse, ein Café und ein Mehrzweckraum untergebracht werden, den auch die Oberadener Vereine nutzen können.

Jetzt lesen

Die Abrissarbeiten und die Entsorgung des Bauschutts des Zwischentrakts stellen besondere Anforderungen. In dem Trakt ist auch Asbest verbaut worden. Er ist nicht besonders groß. Deshalb lohnt es sich nicht, die Baustoffe zu sortieren. Sie sollen komplett auf einer geeigneten Deponie entsorgt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Feuerwehreinsatz
Erst ist Öl im Wasser der Marina, dann geht auch noch das Feuerwehr-Boot kaputt
Hellweger Anzeiger CDU-Neujahrsempfang
Fraktionschef Heinzel hält die CDU-Neujahrsrede, sagt aber nichts zur Bürgermeisterkandidatur
Meistgelesen