Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

42 Angebote, die die Langweile in den Sommerferien vertreiben

Ferienprogramm

Wenn Schülern in den Ferien langweilig wird, dann liegt das nicht am städtischen Kinder- und Jugendbüro. Das hat ein umfangreiches Ferienprogramm organisiert - mit externer Unterstützung.

12.06.2019 / Lesedauer: 3 min
42 Angebote, die die Langweile in den Sommerferien vertreiben

Die Veranstalter der diversen Ferienaktionen haben ihr gemeinsames Programm vorgestellt. © Stefan Milk

Es gibt erstaunlich viele Kinder in Bergkamen, die noch nie an der See waren. Das will Christian Scharwey aus dem städtischen Kinder- und Jugendbüro ändern. Deshalb hat er für das Sommerferienprogramm erstmals einen „Tag am Meer“ organisiert. Am 30. Juli bietet die Stadt einen Tagesausflug ins niederländische Schevenigen an, wo die Kinder und Jugendlichen das Strandleben genießen können.

Angebote auch von externen Veranstaltern

Das ist nur eine von vielen Exkursionen und Aktionen im frisch veröffentlichen Ferienprogramm Bergkamen, das Scharwey derzeit an die Schulen verteilen lässt. „Wir kommen insgesamt auf 42 Angebote“, sagt Scharwey. Das schafft das Kinder- und Jugendbüro natürlich nicht allein. Aber in dem Programm, das in einer gedruckten Auflage von 5000 Exemplaren erscheint, sind auch Ferienprogramme anderer Träger aufgeführt. Der Verein „Vebu“ bietet wieder sein inklusives Zirkusprojekt an, das sich vom 15. bis 20. Juli auf dem Bolzplatz hinter dem Jugendheim in Rünthe abspielt. Die Ökologie-Station Heil organisiert vom 15. bis 20. Juli Erlebnistage „Willkommen in der Steinzeit“, die mit 105 Euro pro Kind allerdings vergleichsweise teuer sind. Kostenlos ist hingegen die Teilnahme an den Kinderkulturtagen, die die Jugendkunstschule vom 12. bis zum 16. August ausrichtet.

Kontakt


Das Kinder- und Jugendbüro

Das Kinder- und Jugendbüro befindet sich im Zimmer 305 im Rathaus. Christian Scharwey ist dort unter Tel. (02307) 965 381 oder per E-Mail c.scharwey@bergkamen.de zu erreichen. Einen Überblick über das Ferienprogramm findet sich im Internet unter www.bergkamen.de/sommerferien

Kinderkulturtage mit Schafen

Dafür werden im Wasserpark sogar lebende Schafe grasen. In der letzten Ferienwoche vom 18. bis zum 25. August organisiert die evangelische Friedenskirche-Gemeinde wieder ein Ferienprogramm. Und zum „591Treff“, den der „Verein für Mission und Diakonie“ gemeinsam mit der „Barmer Zeltmission“ in der ehemaligen Aliso-Schule in Oberaden betreibt, kommt ebenfalls in der letzten Woche vor Schulbeginn der „Life ist More“-Bus, der den Kindern und Jugendlichen Spiele, sportliche Aktivitäten und Gespräche über Gott und die Welt verspricht. Während das Kinder- und Jugendbüro für seine eigene Aktionen ein einheitliches Anmeldeformular anbietet, nehmen die anderen Veranstalter die Anmeldungen jeweils selbst an.

Anmeldungen bei den jeweiligen Veranstaltern

Die Kontaktdaten sind aber ebenfalls im Programm enthalten. Auch die Jugendkunstschule und die städtischen Streetworker nehmen Anmeldungen nur direkt an. Die Jugendkunstschule bietet neben den Kinderkulturtagen auch noch eine „Geomaze“-Aktion an, bei der die Teilnehmer Bergkamen bei einem digitalen Stadtspiel erkunden. Die Streetworker laden vom 22. bis zum 26. Juli zur „Sommersause“ mit diversen Aktionen rund um ihre Anlaufstelle „Anstoß“ am Nordbergstadion ein. Außerdem richten sie das Projekt „Szenetreff“ aus, bei dem ältere Mädchen und Jungen ab 14 Jahren Einblicke in die verschiedenen Jugendszenen bekommen. Das erste Treffen dieser Projektgruppe ist bereits für den 3. Juli, also noch vor Beginn der Sommerferien, geplant.

42 Angebote, die die Langweile in den Sommerferien vertreiben

Zur Eröffnung der Ferien plant das Kinder- und Jugendbüro ein Spielplatzfest, das sich in diesem Jahr auf der Fläche am Zehntacker abspielt. © Marcel Drawe


Fest auf dem Spielplatz

Den Start in die lange schulfreie Zeit will Scharwey angemessen feiern und plant deshalb den letzten Schultag, 12. Juli, ein Fest auf dem Spielplatz „Zehntacker“ in Bergkamen-Mitte. Bei dieser Gelegenheit holt er dann auch das eigentlich schon für den Mai vorgesehene Spielplatzeröffnungsfest nach. Das musste er verschieben, weil die neu gestaltete Spielfläche zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig war. Auf den Spielplätzen ist auch während der Ferien was los. Scharwey wiederholt die Aktion „Mittwochs auf dem Spielplatz“, bei der das Kinder- und Jugendbüro einmal pro Woche einen Spielplatz in einem der Bergkamener Stadtteile besucht und diverses Material zum Spielen und Vergnügen mitbringt. Dafür ist keine Anmeldung notwendig.

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger „Weekly Carouse“ feiert Geburtstag

Rockiges Konzert: Trotz Jugendtreff-Sterben bleibt das Yellowstone in Bergkamen angesagt