36-jähriger Bergkamener verstirbt nach Alleinunfall

Verkehrsunfall

Ein Mann aus Bergkamen hat einen Unfall im Dortmunder Norden nicht überlebt. Der Mann, der mit seinem Fahrzeug in einen Graben gestürzt war, verstarb im Krankenhaus.

Bergkamen, Dortmund

, 20.11.2019, 21:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
36-jähriger Bergkamener verstirbt nach Alleinunfall

Die Polizei teilte am Mittwochabend mit, dass ein Bergkamener nach einem Unfall in Dortmund verstorben ist. © picture alliance / dpa

Ein 36-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch, 20. November, nach einem Verkehrsunfall im Bereich Walther-Kohlmann-Straße/Altenderner Straße im Dortmunder Norden in einem Krankenhaus gestorben.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Bergkamener gegen 16.15 Uhr mit seinem Wagen auf der Walther-Kohlmann-Straße in Richtung Nordosten unterwegs. Vor der Altenderner Straße kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen angrenzenden Graben. Ersthelfer befreiten den 36-Jährigen aus seinem Fahrzeug, Rettungskräfte versorgten ihn.

Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Dort starb er allerdings wenig später.

Während der Unfallaufnahme kam es im Bereich Walther-Kohlmann-Straße/Altenderner Straße zu vorübergehenden Sperrungen. Auch der Flautweg war betroffen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kriminalität
Vergewaltiger aus Oberaden droht Sicherungsverwahrung: Es war nicht seine erste Tat
Hellweger Anzeiger Ehedrama in Bergkamen
Kinder finden tote Mutter: Mann bringt seine Frau und dann sich selbst um