Geimpft oder Genesen – dafür steht die 2G-Regel. Aktuell gilt in NRW noch für die meisten Veranstaltungen 3G – wie hier beim Auftritt von Ruby Sober und den Deaf Kings im Thorheim. Das könnte sich ändern. © Stefan Milk/Archiv
Corona-Pandemie

2G bei Veranstaltungen: Erste führen die Regel schon ein

Die Kamener Kulturinitiative „Quartier Nord-West“ führt die 2G-Regel schon ein, für das Silvesterkonzert in Bergkamen ist sie im Gespräch. Die G-Diskussion nimmt Fahrt auf.

„Wir wollen den sicheren Weg gehen“, sagt Michael Bierhoff, Vorsitzender der Kamener Kulturinitiative „Quartier Nord-West“. Die Initiative lädt diesen Sonntag ab 14 Uhr zu einem Wiener Kaffeehaus-Nachmittag auf der Lüner Höhe ein, mit Tango, Kuchen – und 2G-Regel.

Mit 2G fühlen sich vor allem ältere Besucher sicher

Kulturschaffende in Bergkamen hoffen auf einheitliche Regeln

Silvesterkonzert in Bergkamen möglicherweise mit 2G

2G-Besprechung im Kamener Rathaus

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1991. Vom Land in den Ruhrpott, an der TU Dortmund studiert, wohnt jetzt in Bochum. Hat zwei Katzen, liest lieber auf Papier als am Bildschirm. Zu 85 Prozent Vegetarierin, zu 100 Prozent schuhsüchtig.
Zur Autorenseite
Claudia Pott

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.