Nach dem Raub fuhr der Busfahrer mit geöffneten Türen davon, die Gruppe um den 18-jährigen beschuldigten Bergkamener sprang aber noch aus dem Fahrzeug. (Symbolbild) © Schlehenkamp (Archiv)
Raubüberfall

18-Jähriger Bergkamener geht auf Busfahrer los

Nach einem Raub auf einen Linienbusfahrer in Bergkamen hat die Polizei einen 18-jährigen Bergkamener festgenommen. Inzwischen erließ auch ein Richter Untersuchungshaftbefehl.

Es war am Samstagabend gegen 21.30 Uhr, als ein 18-jähriger Bergkamener gemeinsam mit weiteren Personen in Bergkamen am Schillerplatz in einen Linienbus stieg. Zwei Stationen später verließen die jungen Leute den Bus zwar wieder, aber der 18-Jährige beleidigte den 59-jährigen Fahrer, der anschließend eine längere Standzeit am Busbahnhof hatte.

Die Gruppe stieg dort erneut in den Linienbus. Aufgrund seines zuvor gezeigten Verhaltens sollte der 18-jährige Bergkamener aber sein Ticket abgeben. Daraufhin reagierte der Beschuldigte sehr aggressiv: Er bespuckte den Fahrer und schlug mehrfach auf ihn ein. Anschließend entwendete er ihm ein persönliches Buch und einen Dienstzettel.

Versuch, die Kasse zu stehlen

Außerdem versuchte der 18-Jährige, die Kasse zu stehlen. Das konnte der Geschädigte allerdings verhindern. Daraufhin drückte er den Notlöseknopf des Busses, wodurch er mit geöffneten Türen weiterfahren konnte. Im Anschluss sprang die Gruppe aus dem Linienbus.

Im Rahmen einer Sachbeschädigung am Tennis-Vereinsheim am Häupenweg trafen Einsatzkräfte der Polizei den Beschuldigten gegen 1.10 Uhr vor Ort an und nahmen ihn fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund ist der 18-jährige Bergkamener an diesem Montag einem Haftrichter am Amtsgericht Unna vorgeführt worden. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl

Über die Autorin

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.