Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zeugen hindern alkoholisierten Fahrer nach Kollision mit Zaun in Königsborn an der Flucht

Polizei

Aufmerksame Zeugen haben am Samstagabend in Königsborn verhindert, dass ein mutmaßlich alkoholisierter Unfallfahrer vor der Polizei fliehen konnte. Sie stellten sich ihm in den Weg.

Königsborn

, 21.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Zeugen hindern alkoholisierten Fahrer nach Kollision mit Zaun in Königsborn an der Flucht

Der Autofahrer demolierte einen Zaun an der Zechenstraße. © Michael Neumann

Ein 42-jähriger Mann aus Unna war mit einem Mercedes aus zunächst unbekannten Gründen gegen den Zaun eines Vorgartens gefahren und versuchte laut Aussage eines Zeugen, durch Weiterfahrt über das Grundstück von der Unfallstelle zu flüchten. Der 32-jährige Zeuge versuchte, sich ihm in den Weg zu stellen und ihn an der Weiterfahrt zu hindern.

Er wurde von dem langsam fahrenden Fahrzeug „aufgeladen“ und kurz auf der Motorhaube mitgenommen, wo er sich festhalten konnte. Dann setzte der Fahrer den Mercedes ein Stück wieder zurück und wollte mit seinen zwei Beifahrern die Örtlichkeit zu Fuß verlassen. Daran wurde er jedoch durch den 32-jährigen Zeugen und drei weitere hinzugekommene Zeugen gehindert und es kam zu Rangeleien, die die eintreffenden Streifenbesatzungen beendeten und die Parteien trennten. Lediglich der 42-jährige Fahrzeugführer und der 32-jährige Zeuge wurden leicht verletzt.

Der Zeuge wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Fahrzeugführer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Da bei ihm der Verdacht einer Alkoholeinwirkung aufgekommen war, wurde ihm dort auch noch eine Blutprobe entnommen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2200 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Lesen Sie jetzt