Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wie eine 100-Jährige aus Unna beweist, dass das Alter keine Rolle spielt

dzLeben

1919. Das klingt lange her. Es ist das Jahr, in dem die Unnaerin Angela Kettner geboren wurde. Ihren 100. Geburtstag feiert die lebenslustige Seniorin mit ihrem Französischkurs - und natürlich mit Hut.

Unna

, 18.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Zwischendurch gab es in all den Jahren einmal Verwirrung: Auf den Schulzeugnissen von Angela Kettner steht als Geburtsdatum der 4. April 1919. Tatsächlich geboren ist sie aber zwei Tage später. Wie der Zahlendreher zustande kam, ließ sich nie aufklären. Fest steht: Vor wenigen Wochen ist die Unnaerin 100 Jahre alt geworden.

Im perfekt aufeinander abgestimmten pinken Kostüm sitzt sie an diesem Donnerstagmorgen in einem Seminarraum im Seniorenzentrum „Fässchen“. Ihr Französischkurs hat sie überrascht: Es gibt Blumen, ein Ständchen, Geschenke, Frühstück und auch der Zeitung haben sie Bescheid gesagt. Bereits im vergangenen Jahr berichteten wir über Angela Kettner, als sie 99 Jahre alt wurde. „Ich erinnere mich an Sie und unsere Diskussion“, begrüßt sie die Reporterin.

„So langsam wird es etwas bröselig.“
Angela Kettner über ihre 100 Jahre

Selbstständigkeit so lange wie möglich erhalten

Es ist kaum zu glauben, dass der Besuch bereits ein Jahr her ist: Angela Kettner strahlt über das ganze Gesicht, sieht vital und vor allem sehr fröhlich aus. „100 Jahre, na gut. So langsam wird es etwas bröselig“, kommentiert sie ihr stolzes Alter. In dem einen Jahr seit unserem Besuch hat sich nicht viel geändert: Noch immer wohnt sie in ihrer eigenen Wohnung, kocht sich selbst Suppe. „Zum Anziehen, Waschen und Putzen kommt jemand vorbei, aber sonst mache ich alles. Ich finde das sehr wichtig, dass man älteren Menschen so lange wie möglich ihre Selbstständigkeit lässt“, sagt Angela Kettner.

Wie eine 100-Jährige aus Unna beweist, dass das Alter keine Rolle spielt

Angela Kettner (vorne rechts) freute sich über den musikalischen Gruß, den ihr ihre Kurskollegen vom Fässchen überbrachten. © Anna Gemünd

Für ihren Französischkurs ist die 100-Jährige viel mehr als „nur“ eine liebe Kurskollegin. „Es ist so eine Freude, dich bei uns zu haben. Du lachst so viel, das ist bestimmt auch ein Geheimnis deines positiven Alterns“, sagte ihr Kurskollege Wolfgang Kritzler im Rahmen der kleinen Feier am Donnerstag, „und du gibst uns allen das Gefühl, dass wir noch gar nicht zu den alten Knochen gehören, sondern noch viel vor uns haben.“

Zum Geburtstag ging es auf Rundreise in die Tschechische Republik

Viel vor hat Angela Kettner auf jeden Fall noch. Gerade erst ist sie von ihrer Geburtstagsreise zurückgekehrt: Ihre Enkelin schenkte ihr eine Reise in die Tschechische Republik, jene Region, in der Angela Kettner vor 100 Jahren geboren wurde. „Das war sehr, sehr schön, dort wieder hinzukommen“, schwärmt sie. Für das nächste Jahr hat sie auch schon Pläne: „Da fange ich ja wieder von vorne an; dann kommt ja wieder eine Eins dazu“, sagt sie mit Blick auf ihr 101. Lebensjahr. Fest verabredet mit unserer Zeitung hat sie sich für ihren Geburtstag auf jeden Fall schon. Wir freuen uns darauf!

Lesen Sie jetzt