Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wenig Hoffnung auf mehr Toiletten in der Unnaer Innenstadt und einen Kümmerer am Bahnhof

dzService für Behinderte

Mehr Service für Hilfsbedürftige im öffentlichen Raum: Bei diesem Thema erscheinen Erfolge schwer umsetzbar. Auf ein zusätzliches Behinderten-WC will die Stadt möglichst verzichten, einen Kümmerer am Bahnhof wird es nicht geben.

Unna

, 11.02.2019 / Lesedauer: 3 min

Als unzumutbar beschreiben nicht nur Vertreter des Behindertenbeirats die Versorgung der Innenstadt mit öffentlichen und behindertengerechten Toiletten. Allein das WC am Bahnhof ist rund um die Uhr nutzbar und auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Die hygienischen Zustände dort aber sind problematisch. Die Toilette reinigt sich selbst nach der Benutzung. Deswegen steht Wasser auf dem Boden. Die Anlage ist aber auch mutwilliger Verschmutzung ausgesetzt, weil Nutzer nichts bezahlen müssen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt