Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die zu glatte Fahrbahn im Ringtunnel ist ein Problem für die Verkehrssicherheit. Sie ist aber nicht das einzige – ein Kommentar.

Unna

, 20.07.2018

Dass die Fahrbahn im Tunnel nicht mehr griffig genug ist, gilt als gefährlich und muss behoben werden. Diese Maßnahme darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es weitere Umstände gibt, die Unfälle im oder am Tunnel begünstigen. Die Polizei erklärt es selbst mit ihrer Statistik: Die Fahrer, die im Jahr 2017 im Ringtunnel Unfälle gebaut haben, waren alle jung, männlich und abends oder nachts unterwegs. Viele werden bei dieser Beschreibung direkt das laute Aufheulen der im Tunnel beschleunigten Motoren im Ohr haben. Dass diese drei Unfallfahrer nicht zu langsam unterwegs waren, ist sicher nicht ganz abwegig. Hier sind immer wieder Geschwindigkeitskontrollen nötig, und die Polizei müsste die unsinnigen Fahrten der Motorliebhaber unterbinden – durch hartnäckiges Anhalten, Kontrollieren und Vergrämen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt