Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von Alte Heide auf die Bretter, die die Welt bedeuten

dzMusicalsängerin Esther Lach

Sie war auf den Meeren der Welt zuhause, sang auf Kreuzfahrtschiffen und tritt zur Zeit regelmäßig vor knapp 2000 Zuschauern auf der Freilichtbühne Tecklenburg auf: Die gebürtige Unnaerin Esther Lach hat ihren Traum von einer Karriere als Musical-Sängerin verwirklicht.

von Stephanie Tatenhorst

Alte Heide/Tecklenburg

, 01.08.2018

Esther Larissa Lach steht auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Seit sie ein kleines Mädchen war, wollte sie singen und tanzen. Als Kinderdarstellerin wirkte sie bereits 1996 und 1998 im Essener Colosseum-Theater an der Seite von Andreas Bieber im Webber-Musical „Joseph and the amazing technicolored dreamcoad“ mit. Damals entschied sie, dass das einmal ihr Beruf werden sollte. „Da habe ich richtig Blut geleckt“, erinnert sich die heute 30-jährige Unnaerin. „Ich wollte Musicaldarstellerin werden und richtig singen und tanzen können.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden