Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verfahren gegen Post-Diebin in Unna eingestellt

dzBeschuldigte muss Wiedergutmachung leisten

Das Verfahren gegen die ehemalige Post-Mitarbeiterin, die über Monate hinweg Briefe an die Seite schaffte, die möglicherweise Geld enthalten konnten, ist vorläufig eingestellt worden.

Unna

, 02.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat das Verfahren wegen Unterschlagung gegen eine ehemalige Mitarbeiterin der Deutschen Post eingestellt. Der Frau war vorgeworfen worden, über mehrere Monate hinweg in Unna Briefe unterschlagen zu haben, die offensichtlich Geld enthielten. Nachdem sie von der internen Konzernsicherheit der Deutschen Post auf frischer Tat dabei erwischt wurde, wie sie Briefe an die Seite schaffte, wurde es ruhiger, was Beschwerden über verschwundene Briefe angeht.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt