Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unna erhält mehr Geld von den Stadtwerken

3,2 Millionen Euro für die WBU

Schlussstrich bei der Eishalle, Projektstopp für ein neues Parkhaus und Bürogebäude am Bahnhof – die Wirtschaftsbetriebe Unna scheinen dieser Tage eisern sparen zu wollen. Dabei gibt die Ertragslage wenig Grund dazu: Die Stadtwerke als wichtigste Finanzierungsquelle der WBU werfen durch einen Sondereffekt mehr Geld ab als gewohnt.

Unna

, 04.07.2018
Unna erhält mehr Geld von den Stadtwerken

Auch in Unna weiten die Stadtwerke ihr Engagement in der regenerativen Energieerzeugung aus. Sie übernehmen das vormalige Bürgerwindrat am Ostenberg. Foto: Archiv © Marcel Drawe

Der Jahresabschluss für 2017 ist nun von den Wirtschaftsprüfern bestätigt und veröffentlicht worden. Eine herausragende Kennzahl darin: Der Gewinn der Stadtwerke ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. 4,244 Millionen Euro können sie an ihre Eigentümer ausschütten. Es ist ein Plus von 1,027 Millionen Euro. Die Ausschüttungssumme und damit auch den Gewinnsprung teilen sich die WBU (76 Prozent) und die RWE (24 Prozent) entsprechend ihren Gesellschaftsanteilen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt