Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unfallflucht wird für Autofahrer aus Unna teuer

dzLaterne umgefahren

Ein feuchtfröhlicher Abend ließ einen Unnaer alle Bedenken vergessen. Er stieg mit 1,8 Promille in sein Auto und verursachte einen Unfall – mit verletztem Beifahrer und reichlich Sachschaden. Er verschwand voller Panik. Das hatte nun Folgen.

von Sylvia Mönnig

Unna

, 08.08.2018

Schlechtes Wetter verschlug die Freunde, die den Abend des 31. März ursprünglich im Garten verbringen wollten, in eine Gaststätte. Dort floss der Alkohol förmlich. In den frühen Morgenstunden des nächsten Tages wollten sie den Heimweg antreten. Das Wetter war immer noch nicht berauschend und der Alkohol sorgte offenbar dafür, dass der 20-jährige Unnaer seinen Zustand unterschätzte und sich selbst überschätzte. Die Freunde setzten sich in den Wagen und gaben Gas. Auf der Straße Büddenberg fuhr er gegen einen Bordstein, geriet ins Schleudern und kollidierte mit einer Laterne, an der ein Schaden von rund 3500 Euro entstand. Das Auto war ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen und der Beifahrer, der beste Freund des Unnaers, trug eine Schürfwunde davon. Die jungen Männer bekamen es mit der Angst zu tun und entfernten sich zu Fuß vom Ort des Geschehens. Noch am gleichen Tag wurde der Führerschein des 20-Jährigen beschlagnahmt. Auch musste er sich auf ein Verfahren wegen fahrlässiger Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht einstellen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt