Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tippoil knüpft jetzt auch Bande nach Afrika

Lokale Wirtschaft

Mit dem weltweit ersten Pfandsystem für Schmierstoffe macht das Unnaer Unternehmen Tippoil auf sich aufmerksam. Interesse erweckt es auch den afrikanischen Markt.

Unna

, 25.02.2019 / Lesedauer: 2 min
Tippoil knüpft jetzt auch Bande nach Afrika

Der Direktor des Unternehmens Tippoil und General Mamadou Camara von der Elfenbeinküste unterzeichneten einen Kooperationsvertrag. © Privat

Prominenter Besuch tauchte jetzt in den Räumlichkeiten der Firma Tippoil an der Kamener Straße auf. General Mamadou Camara von der Elfenbeinküste und Nelli Foumba Soumaoro besuchten das Unternehmen.

„Eine gute Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit Tippoil ist für mich eine Ehre, weil die Umweltfreundlichkeit eine große Rolle spielt. Diese Sicherheit bekomme ich mit dem Rebottle-System von Tippoil“, erklärte Mamadou Camara, Geschäftsführer der Firma CI Automobil in Elfenbeinküste. Er fügte hinzu, er hoffe auf eine gute zukünftige Zusammenarbeit.

Camara dankte Soumaoro, der stellvertretender Botschafter Guineas und Inhaber und Geschäftsführer der Firma Kommmit Afrika für seine fachliche und interkulturelle Wirtschaftsberatung bei CI Automobil ist.

Als symbolische Zeichen zum unterschriebenen Exclusiv-DistributorLiefervertrag übergab Mamadou Camara als Symbol einen Geldschein aus seinem Land.

Der Schmierstoffhersteller Tippoil bedankte sich bei General Mamadou Camara für dessen Einsatz für den Umweltschutz und die angekündigte langfristige Partnerschaft.

Im vergangenen Jahr war bereits der Botschafter Guineas, Siradio Diallo, zu Gast bei Tippoil in Unna. Am selben Tag traf er auch Bergkamens Bürgermeister Roland Schäfer.

Lesen Sie jetzt