Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sommerkonzerte wecken nostalgische Gefühle

dzPestalozzi-Gymnasium Unna

Seit dem Jahresbeginn haben sie geprobt – immer und immer wieder. Kurz vor dem Schuljahresende zeigten die musikalischen Talente des Pestalozzi-Gymnasiums, was sie gelernt haben. Dafür gab es viel Applaus.

Unna

, 05.07.2018 / Lesedauer: 2 min

Ein Hauch von Nostalgie breitet sich im Forum des Pestalozzi-Gymnasiums Unna (PGU) aus und sicher verdrücken manche der anwesenden Eltern und Großeltern heimlich eine Träne, wenn die schmachtenden Filmmelodien Martin Böttchers aus den Winnetou-Filmen durch den Raum schweben. Dass aber auch die jüngere Generation durchaus mit dieser Filmmusik etwas anzufangen weiß, zeigt die Young Concert Band des PGU in ihrer hinreißenden Darbietung: die Schülerinnen und Schüler hatten sich das Stück selbst ausgesucht.

Vor zweimal ausverkauftem Haus präsentierten die Musiker und Musikerinnen des PGU jetzt, wofür sie seit Jahresbeginn wöchentlich proben. An die 150 Schülerinnen und Schüler wirkten bei dem fast dreistündigen Konzert aktiv mit: der Chor, zumeist mit Band-Verstärkung, die Young Concert Band, die Bläserklassen und die Basic Big Band. Die Ensembles zeigten die ganze Bandbreite ihres Könnens, wobei der Mix aus klassischem Jazz, aktuellen Pop-Nummern, Musicalmelodien und Filmmusik alle Generationen zugleich ansprach.

So gelang es den Musikern, mit fragilen Akkorden sanfte Stimmungen zu erzeugen, wie etwa der Chor mit „See you again“. Dramatik entwickelte die Young Concert Band mit der Filmmusik zu „James Bond“, wohingegen die Basic Big Band durch mitreißende Rhythmen und scharfe Bläser-Riffs in „Faith“ (aus dem Animationsfilm „Sing“) Funk und Soul auf die Bühne brachte.

Sowohl die jüngsten Schülerinnen und Schüler aus den Bläserklassen als auch einzelne Solisten in Chor und Big Band zeigten ein großartiges Niveau. Für den perfekten Sound und die passende Beleuchtung sorgte die Veranstaltungstechnik AG. Alle Ensembles und Arbeitsgemeinschaften wurden mit reichlichem Applaus des Publikums belohnt.

Lesen Sie jetzt