Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nur eine statt der üblichen drei Fahrspuren stand Autofahrern auf der B1, die aus Holzwickede nach Unna fuhren, am Dienstagmittag zur Verfügung. Der Grund: Eine Drogen-Schwerpunktkontrolle.

Unna

, 12.02.2019 / Lesedauer: 5 min

„Heutzutage passiert so viel auf den Straßen, da finde ich solche Kontrollen richtig gut.“ - Der Mann, der das sagt, ist gerade selbst kontrolliert worden: Arnold Weber, 25 Jahre alt, ist am Dienstagvormittag auf der B1 unterwegs, als ihn ein Polizeibeamter rauswinkt und bittet, auf den Parkplatz der Rettungswache an der Florianstraße zu fahren. 22 Polizisten sind im Einsatz: Drogen-Schwerpunktkontrolle.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt