Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

OGS Lünern verabschiedet ihre Leiterin

dzWechsel an der Grundschule

Der letzte Tag vor den Sommerferien stand in der Grundschule Lünern in diesem Jahr im Zeichen des Abschieds: die Leiterin der OGS Carina Roos geht in die Elternzeit.

von Lena Zschirpe

Lünern

, 13.07.2018 / Lesedauer: 2 min

Seit 2004 besteht das Angebot der offenen Ganztagsschule in Lünern, Nachfrage steigend. „Als ich vor neun Jahren hier angefangen habe, hatten wir knapp 25 Kinder. Iim nächsten Schuljahr sind es dann 60“, so Roos. „Die Eltern zeigen mehr Bedarf und das Angebot ist einfach besser geworden.“

Anfangs sei die Betreuungsmöglichkeit vor allem durch engagierte Eltern entstanden, mittlerweile liege der Fokus auf Qualität. Die Betreuung erfolge durch ausgebildete Fachkräfte und Erzieherinnen: „Wir legen sehr viel wert darauf, dass die Hausaufgaben ausreichend betreut werden. Genug Personal ist da wichtig, damit wir die Kinder ausreichend unterstützen können.“

AGs in den Nachmittagsstunden werden von Erzieherinnen betreut, sind für die Kinder aber keine Pflichtveranstaltungen. „Das ist deren Freizeit und natürlich dürfen sie auch darüber verfügen. Es gibt Kinder, die machen wirklich jeden Tag eine AG, andere wollen auch einfach nur spielen und toben.“ Freizeit steht in den kommenden sechs Wochen im Fokus.

Am letzten Tag vor den Sommerferien wurde nicht nur wie gewohnt den Viertklässlern ein guter Start auf den weiterführenden Schulen gewünscht, auch Carina Roos wurde mit Gesangseinlagen, Blumen, Danksagungen für „die schöne Zeit und stets offene Ohren“ und Bastelarbeiten gebührend in die Elternzeit verabschiedet. Ihre Nachfolgerin ist eine Kollegin aus der Falkschule, die in Lünern zum ersten Mal eine Position als Leiterin besetzen wird.

Lesen Sie jetzt