Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Möbel für vier Schulen in Unna

Beschaffung für 34.000 Euro

Irgendwann sind Schultische und -stühle „auf“. Bei mehreren Schulen ist das inzwischen der Fall. Die Stadt Unna beschafft neues Mobiliar und fängt bei den Gesamtschulen und zwei Gymnasien an. Auch in den beiden Mensen werden Schüler und Lehrer nach den großen Ferien besser sitzen.

Unna

, 04.07.2018 / Lesedauer: 2 min
Neue Möbel für vier Schulen in Unna

Im Schulzentrum Nord sollen in den Sommerferien neue Möbel aufgestellt werden, darunter auch Stühle für die Mensa. Foto: Archiv © Marcel Drawe

Von Thomas Raulf

Rund 34.000 Euro investiert die Stadt als Schulträger in diesem Sommer in das Schulmobiliar. Die Schüler von vier Schulen werden nach den Sommerferien neue Tische und Stühle vorfinden. Es sind die Werner-von-Siemens-Gesamtschule in Königsborn, die Peter-Weiss-Gesamtschule, das Geschwister-Scholl-Gymnasium und das Pestalozzi-Gymnasium.

Eine Firma aus Dortmund liefert Ende Juli insgesamt 65 Schülertische und 195 Schülerstühle, außerdem einen neuen Klassenschrank, wie Stadtsprecher Oliver Böer mitteilte. Zum Lieferumfang gehören auch 300 Mensastühle. Damit werde das gesamte Sitzmobiliar in den Mensen im Schulzentrum Süd und im Schulzentrum Nord ausgetauscht, sagt Böer. Mit dieser Beschaffung schaffe die Stadt Ersatz für abgeschriebenes und abgängiges Mobiliar.

Mit Gerätschaften für diese vier Schulen soll in diesem Jahr noch nicht Schluss sein. Für den Herbst sollen weitere Schulmöbel bestellt werden, erklärte Stadtsprecher Böer. Sieben weitere Schulen in Unna sollen davon dann profitieren.

Lesen Sie jetzt