Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

MGV Frohsinn Unna singt mit der Polizei

Karten bis 31. Juli umtauschen

„Wir machen Musik“ – Unter diesem Motto lädt der MGV Frohsinn zu seinem Konzert mit Musik-Ensembles der Polizei ein. Im September wird das Konzert nachgeholt, das im Dezember wegen starken Schneefalls ausfallen musste.

Unna

, 25.07.2018
MGV Frohsinn Unna singt mit der Polizei

Im vergangenen Jahr feierte der MGV Frohsinn sein 70-jähriges Bestehen. © Sebstian Pähler

Starker Schneefall verhinderte im Dezember, dass die Sänger des MGV Frohsinn und verschiedene Ensembles der Polizei gemeinsam auftreten konnten. Der Nachholtermin ist so gewählt, dass zumindest kein Schnee das Konzert beeinträchtigen sollte.

Am 16. September starten die Organisatoren einen zweiten Versuch: Ab 17 Uhr treten dann in der katholischen Kirche St. Martin der MGV Frohsinn, der Polizeifrauen-Chor Köln sowie das Harmonie-Ensemble des Landespolizeiorchesters NRW auf. Unterstützt werden sie dabei von dem Pianisten Alexander Nolte an der Orgel. Die Polizei-Musiker wurden im Dezember von starkem Schneefall an der Anreise nach Unna gehindert. Die Karten für das Dezember-Konzert können umgetauscht werden, allerdings nur noch bis zum 31. Juli. Darauf weist der MGV Frohsinn hin und betont, dass ein Umtausch an der Abendkasse nicht möglich sei.

Eine Premiere feiert bei dem Konzert der Polizeifrauen-Chor Köln: Für die Sängerinnen ist es der erste Auftritt in Unna. Der Chor gehört unter anderem dem Chorverband der Deutschen Polizei an und zählt dort zu den Chören mit dem jüngsten Durchschnittsalter. 70 Frauen zwischen 22 und 78 Jahren singen in dem Chor, dessen musikalische Leitung bei Mariano Galussio liegt. Für das Konzert in Unna haben sich die Sängerinnen eine bunte Mischung an Werken ausgesucht, wie zum Beispiel „What a wonderful world“, „Nothing else matters“, aber auch einen traditionelles Volkslied aus Südafrika. Der MGV hat sich unter anderem Verdis „Gefangenenchor“ aus der Oper Nabucco für das Konzert vorgenommen. Das Harmonie-Ensemble des Landespolizeiorchesters eröffnet das Konzert und beschließt es auch – stimmungsvoll mit Carl Orffs „Carmina Burana“.