Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Laster unter der Bahnunterführung hängen geblieben

dzKantstraße in Unna

An der Eisenbahnunterführung Kantstraße hat es gegen 9 Uhr am Donnerstagmorgen einen Zwischenfall mit einem Lastwagen gegeben. Er hatte sich festgefahren und Öl verloren. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Unna

, 19.07.2018 / Lesedauer: 2 min

Immer wieder kommt es vor, dass größere Fahrzeuge „stecken bleiben“, wenn die Fahrer versuchen, die Bahnunterführung zwischen dem Kreishauskreisel und dem Verkehrsring zu durchqueren. So ist es offenbar auch am Donnerstag gegen 9 Uhr passiert. Die Polizei bestätigt, dass sich ein Lastwagen festgefahren habe. Nach ersten Erkenntnissen handelte sich um einen Containertransporter. Dessen Hebevorrichtung war nicht eingefahren, als das Fahrzeug vom Kreishauskreisel kommend zum Beethovenring fuhr.

Der Kran kollidierte mit dem Brückenbauwerk. Ein beschädigtes Schild wurde sicherheitshalber von der Brücke entfernt. Auch die Stahlkonstruktion selbst hat erkennbare Schäden. Allerdings stammen diese wohl vornehmlich von vorherigen Unfällen. Nach Aussage der Polizei seien durch den Unfall „keine neuen Schäden hinzugekommen“.

Laster unter der Bahnunterführung hängen geblieben

Die Schäden an der Brücke sind erkennbar. Sie stammen aber von älteren Unfällen. © Anna Gemünd

Die Feuerwehr hat Flüssigkeit abgestreut, die der beschädigte Laster verloren hat, offenbar Hydrauliköl. Nach dem Unfall musste ein Teil der Straße zwischenzeitlich gesperrt werden. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Lesen Sie jetzt