Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Gerüst an der Stadtkirche nimmt Formen an: Zwölf Stockwerke misst die Konstruktion bereits. Am Dienstag gab es eine Schrecksekunde, als ein Eisenträger auf den Bauzaun stürzte.

Unna

, 07.11.2018

Einige Meter lang und mehrere 100 Kilogramm schwer sind die Streben, die in einer Höhe von gut 40 Metern die Basis für eine Art „Zwischenboden“ des Gerüsts bilden, das derzeit an der Fassade der Stadtkirche aufgebaut wird. Eine der kleineren Streben mit einer Länge von zwei Metern ist am Dienstag aus dieser Höhe auf den Bauzaun vor dem Eine-Welt-Laden gestürzt.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt