Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kati Witt, Rudi Cerne und ein Eiskindergarten

dzRückblick in die Eishallen-Historie

Mit dem Abschluss des Bürgerbegehrens von „Unna braucht Eis“ rückt eine Entscheidung näher, was mit der Eissporthalle passieren wird. Viele Unnaer erinnern sich wehmütig an die Hochzeiten.

Unna

, 09.02.2019 / Lesedauer: 3 min

Rat hat es eilig mit Anbau der Eishallen-Tribüne“ – so titelte der Hellweger Anzeiger am 11. Februar 1978 einen Bericht über die geplante Erweiterung der im Dezember 1977 eröffneten Eissporthalle. 2325 Plätze sollte die geplante Tribünenanlage fassen, die in einem Zug mit zwei Mannschaftsumkleideräumen mit Duschen, Schiedsrichterräumen sowie der Kunstlauf- und Curling-Piste gebaut werden sollte.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt