Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

In Unna gibt es Moskau auch für Kurzentschlossene

Kuriose Ortsnamen in und um Unna

Auf einmal beginnt die Fußball-WM. Ist es nun zu spät, um nach Moskau zu reisen? Nicht für den Unnaer, der auch mit dem Fahrrad dorthin fahren kann.

Unna

, 18.06.2018
In Unna gibt es Moskau auch für Kurzentschlossene

Der Ortsname Moskau ist eigentlich nicht offiziell, aber trotzdem belegt, unter anderem auf dieser Fahrplantafel an der entsprechenden Bushaltestelle. © Marcel Drawe

Offiziell benannt sind die Orte so nicht, aber es stehen doch Schilder dort, die augenzwinkernd den Scherznamen aus dem Volksmund aufgreifen. In Moskau erinnert die Schriftart auf einem Schild im Garten eines Anliegers ein wenig an das Straßenbild der DDR. Doch schnell findet sich der Fehler darin: „Moskau 2 km“ – ein Wegweiser mit dieser Information dürfte im fernen Russland wohl kyrillisch beschriftet sein. Und das echte Moskau („Mockba“) ist vom Standort dieses Schildes keine zwei Kilometer entfernt, sondern 2.246.

„Moskau“, das ist in Unna das Synonym für Steinen, jene Ansammlung abgelegener Gehöfte im äußersten Norden von Hemmerde. Der Legende nach entstand der Name dadurch, dass ein Reisender mit der Bahn in Hemmerde ankam und einen Einheimischen fragte, wie er nun zu Fuß nach Steinen käme. Der Ortskundige wies dem Fremden die Richtung, warnte aber davor, dass der Weg recht lang sei – „wie bis nach Moskau“.

In Unna gibt es Moskau auch für Kurzentschlossene

Praktikantin Moskau Unna Steinen © Marcel Drawe

Die Geschichte von Korsika in Unna erschließt sich dagegen schon bei einem Blick auf die Karte: Die Buderussiedlung im Norden von Massen liegt in Insellage weit ab vom gewachsenen Siedlungsbereich Niedermassens. Dass die Insulaner dann auf Korsika kamen und nicht etwa auf Sylt, Sardinien oder Skye, war wohl reiner Zufall.

Wer sich den Witz machen möchte, von Unna aus mit einer Radtour auf die beschleunigte Weltreise zu gehen, findet im Umland noch mehrere Anlaufstellen für entsprechende Beweisfotos. Bis nach Ägypten etwa ist es vom Alten Markt in Unna aus nur eine Fahrt von 15 Kilometern. Eine Straße in Oberaden ist so benannt. Ursprünglich gab es dort einmal eine alte Flurbezeichnung „Josef in Egypten“ – vermutlich inspiriert von katholischen Neusiedlern, die sich in der Gegend niedergelassen hatten.

Kaum ein Geheimtipp ist dagegen die Fahrt nach Bremen. Auf dem Weg zum Möhnesee kommen täglich unzählige Motorradfahrer durch den Ortsteil von Ense. Mit dem Rad wären es ab Unna-Mitte etwa 25 Kilometer.

Wer gut in Form ist, schafft es auch nach Brügge (56 Kilometer) – allerdings nicht ins belgische, sondern in den Stadtteil von Lüdenscheid. Mit einer Tour über sportliche 100 Kilometer lässt sich sogar der Blick auf Alpen werfen, das es auch im Rheinland gibt. Sie lässt sich gut mit einem Stopp in Schwerin verbinden. Wer sich mit dem Ort in Castrop-Rauxel zufrieden gibt, dem reichen dafür schon 30 Kilometer.

In Unna gibt es Moskau auch für Kurzentschlossene

Zum Fußballgucken nach Moskau fahren? Das klappt auch mit dem Klapprad, denn in Unna liegt es nur 13 Kilometer fern der Innenstadt. Einziges Problem: Eine Gaststätte gibt es nicht. Alle vorhandenen Fernsehgeräte sind rein privat.Drawe © Marcel Drawe

Nur 29 Kilometer weit ist vom Alten Markt aus der Weg, der poetische Pedaleure ins Paradiese führt – es liegt kurz vor Soest. Ins Bochumer Bermuda-Dreieck (37 Kilometer) muss man nicht zwangsweise über den Atlantik fahren, zumal das Gewerbegebiet „Atlantik“ in Fröndenberg außer dem Schild keine Sehenswürdigkeiten hat. Genau anders herum verhält es sich mit dem Schloss Nordkirchen (28 Kilometer): Es ist wunderschön und allein daher ein Tourentipp, auch ohne Schild „Westfälisches Versailles“.

Lesen Sie jetzt