Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hitzige Betriebsversammlung beim DRK-Betreuungsdienst nach Spitzelvorwürfen

dzErstaufnahmeeinrichtung Massen

Über zwei Stunden dauerte die Betriebsversammlung der DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe am Mittwoch. Am Ende einer aufgeheizten Debatte steht nun zumindest eine Einigung.

Massen

, 09.01.2019

Bis kurz nach halb fünf am Mittwochnachmittag diskutierten Mitarbeiter und Geschäftsführung der DRK-Betreuungsdienste mit Vertretern der Gewerkschaft Verdi auf einer Betriebsversammlung. Einziges Thema: der Ordner, in dem laut Verdi illegale Aufzeichnungen über das Arbeitsverhalten der Mitarbeiter gemacht wurden.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt