Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeindefest der Ditib-Gemeinde soll Unnaer zusammenbringen

dzIntegration

Die Türkisch-Islamische Gemeinde Unna setzt auf Offenheit, um über ihre Arbeit zu informieren. Zum Kermes-Fest am 27. und 28. April lädt sie alle Interessierten zur Moschee ein.

Unna

, 25.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Die Türkisch-Islamische Gemeinde Unna versteht sich als einen ganz selbstverständlichen Teil der Gesellschaft in Unna. Allerdings findet das Gemeindeleben rund um die Moschee an der Höingstraße 20 größtenteils unbeobachtet statt. Viele Unnaer sind vielleicht neugierig, was die Gemeinde, die zum Dachverband Ditib gehört, alles tut.

Die Türkisch-Islamische Gemeinde lädt alle Unnaer ein, ihr Gemeindefest Kermes zu besuchen. Das findet am Samstag und Sonntag, 27. und 28. April, jeweils von 11 bis 20 Uhr an der Moschee statt. Das Fest soll in die Integration fördern - kulturell und religiös.

Interessierte sind wie immer eingeladen, sich durch die Moscheeräume führen zu lassen. Dabei werden auch offene Fragen beantwortet. Abseits des religiösen Hintergrundes gibt es aber auch ein buntes Programm. Die türkische Küche ist bekannt für ihre schmackhaften und gesunden Genüsse und bietet weit mehr als Döner. Das wird das große Speisenangebot zeigen.

Immer wieder erklingt auch traditionelle Musik. Tanzgruppen werden dazu auftreten und die türkische Kultur auf diese Art präsentieren und leben. Außerdem organisiert die Gemeinde eine Tombola, bei der attraktive Preise zu gewinnen sind.

Lesen Sie jetzt