Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Figurentheater im Lichtkunstzentrum Unna

Kunst & Kohle

Mit einer „Theatermaschine“ aus dem 19. Jahrhundert inszeniert ein Dresdner Ensemble die Verbindung von Kunst und Kohle – zu sehen am 5. August im Lichtkunstzentrum.

Unna

, 18.07.2018
Figurentheater im Lichtkunstzentrum Unna

Erste Durchlaufprobe für „Carbon – Eine kleine Weltreise der Kohle“ der „Cie. Freaks und Fremde“ am 10. Mai im Zentralwerk Dresden. Im August kommen sie nach Unna. © André Wirsig

Anlässlich des Ausstellungsprojekts „Kunst & Kohle“ präsentiert das Zentrum für Internationale Lichtkunst am Sonntag, 5. August, um 15 Uhr das Figurentheaterstück „Carbon“.

Das Dresdner Ensemble hat speziell für die Ausstellung „Kunst & Kohle“ ein Figurentheater für Erwachsene entwickelt. Mittels verschiedener Projektionen und einer Theatermaschine, wie sie im 19. Jahrhundert üblich war, geht es auf eine Reise vom sächsischen Oelsnitz über das Ruhrgebiet nach Albania in Kolumbien. Porträts, Fantasien, Träume und Wirklichkeiten prallen aufeinander – das Leben mit, von und ohne Bergbau. Begleitet wird die Reise von der Puppe „El hombre“. Sie ist der Mensch schlechthin und auf der steten Suche nach dem guten Leben.

„Carbon“ ist eine Kooperation der Ruhr-Kunst-Museen mit „Fidena – Figurentheater der Nationen“.

Der Eintritt ist kostenlos. Die Veranstaltung findet statt im „Kühlschiff“ des Kultur- und Kommunikationszentrums Lindenbrauerei.

Das Platzangebot ist begrenzt, daher ist eine Reservierung unter buchungen@ruhrkunstmuseen.com oder unter (0203) 93 55 54 723 erforderlich.