Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Toilette muss nicht das Leben bestimmen

Telefonaktion zum Thema Inkontinenz

Ein Mann, erst 50 Jahre alt, hat seinen Schließmuskel nicht mehr im Griff. Eine gezielte Gymnastik reicht aus, um sein Problem zu lösen. Wer hätte das gedacht: Jetzt zieht er sogar wieder weiße Hosen an. Eines von vielen Beispielen dafür, wie Fachleute in Unna Menschen mit Inkontinenz helfen können.

Unna

, 26.06.2018
Die Toilette muss nicht das Leben bestimmen

Die Fachleute des Katharinen-Hospitals beantworteten am Dienstag viele Fragen rund um das Thema Inkontinenz. Die Chirurgie-Oberärzte PD Dr. Sabine Kersting (l.) und PD Dr. Gerhard Leder, Gynäkologie-Oberärztin Heidi Wortelmann (3. v. l.) und Physiotherapeutin Maria Chronz konnten während der Telefonaktion mit unserer Zeitung einige Patienten überzeugen: Auch im Alter müssen Inkontinenz-Leiden nicht hingenommen werden. Foto: Raulf © Raulf

Ein älteres Ehepaar ist hilflos geworden: Sie ist ein Pflegefall, hat Stuhl und Urin nicht mehr unter Kontrolle. Jetzt wissen die beiden: In der Sprechstunde im Katharinen-Hospital gibt es Hilfe. Ein 90-Jähriger muss so viele Medikamente einnehmen, dass er sich um seine Leber sorgt. Immer mal wieder lässt er Tabletten weg, auch die für seine Prostata. Jetzt steht für ihn fest: Er sollte bei seinem Arzt vorsprechen. Bei einem 80-Jährigen tröpfelt seit seiner Prostata-OP immer wieder Urin, doch das Thema ist wegen einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen unter den Tisch gefallen. Nun weiß er vom Fachmann: Sein Urologe kann ihm vermutlich mit einem Medikament helfen. Rund zwei Dutzend Beispiele wie diese kamen am Dienstag in der Inkontinenz-Sprechstunde zur Sprache. Unsere Zeitung hatte vier Fachleute aus dem Katharinen-Hospital eingeladen, und zahlreiche Patienten nutzten die Gelegenheit für vertrauliche Gespräche am Telefon.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden