Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Rechtsabbiegespuren sind das Problem der B1-Kreuzungen

dzUmbau 2019

Die Kreuzungen der B1 im Abschnitt zwischen der Hertingerstraße und dem Kessebürener Weg sollen 2019 umgebaut werden – und danach sicherer sein. Tempo 50 wäre dann aus Sicht von Straßen NRW nicht mehr notwendig.

Unna

, 26.07.2018

Die Höchstgeschwindigkeit von Tempo 50 im Abschnitt der B1 zwischen Hertingerstraße und Kessebürener Weg soll bis 2019 gelten. Für das Jahr plant Straßen NRW den Umbau der drei in diesem Bereich liegenden Kreuzungen. Die Rechtsabbiegespuren – sowohl auf die B1 als auch von der B1 auf die Zufahrtsstraßen – gelten als Unfall-anfällig.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden