Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Landschaftsrunde durch Bornekamp und Billmerich

Zweite Sommertour in Unna

Die zweite Sommertour, die die Stadt Unna zur Förderung der Fahrradaktivität vorschlägt, führt durch Unnas schönen Südwesten. Wer am Bornekamp-Freibad startet, kann sich zum Abschluss dort erfrischen.

Unna

, 23.07.2018
Die Landschaftsrunde durch Bornekamp und Billmerich

Das Freibad im Bornekamp bietet sich als Start und Ziel einer Rundfahrt durch den Unnaer Südwesten an. © Udo Hennes

Gerade mit Blick auf das Ziel bietet sich ein Start am Freibad Bornekamp an. Von dort, am Südrand der Unnaer Innenstadt, führt der Rundkurs „U1“ durch das große Naherholungsgebiet Bornekamp. Es besticht nicht nur mit seinen idyllischen Teichen und Kunstwerken. Das waldige Gebiet lädt auch dazu ein, einmal die Seele in der Natur baumeln zu lassen. Die Tour führt nach Süden, unter der Autobahn hindurch und weiter bis zum Ende des Naherholungsgebiets. Dort biegen die Radler rechts ab (Auf‘m Kley), um bald Unnas südlichsten Ortsteil Billmerich zu erreichen. Das Dorf bietet aufgrund seiner Höhenlage weite Ausblicke nicht nur in die nähere Umgebung.

Durch die Massener Heide

Von Billmerich geht es weiter in Richtung Nordwesten. Die Radler kommen auf einer kurvigen Strecke durch die Massener Heide mit ihrem Reitsportzentrum. Weiter in Richtung Norden queren sie die Autobahn und die B1 und folgen ein Stück dem Verlauf der Kleistraße. Am Abzweig Emil-Bennemann-Straße fahren sie weiter geradeaus, biegen aber bei der nächsten Gelegenheit rechts ab. Vor der Autobahn geht es wieder links, dann am Büddenberg rechts, um die Autobahn zu unterqueren. Auf der „Unnaer“ Seite der A1 geht es weiter über einen Schlenker an der Hochstraße, und über die Mühlenstraße unter der Bahn hindurch. Die Mozartstraße bringt die Fahrer Richtung Osten. Sie folgen der Trasse bis vor den Verkehrsring. Dann geht es wieder nach Süden, an der Ring-Innenseite entlang bis zur Eselsbrücke. Schon ist das Ziel erreicht: Das Freibad Bornekamp lädt zum Erfrischen ein.

Jetzt lesen

Die 14 Kilometer lange Tour ist für Familien und Einsteiger geeignet und dauert etwa eine Stunde.
Lesen Sie jetzt