Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Claudia Stern präsentiert sich stimmgewaltig und sehr persönlich

dzKonzert

Die Unnaer Sängerin Claudia Stern sagt selbst über sich, dass sie in keine Schublade passt. Bei ihrem Heimkonzert in Massen stellte sie das eindrucksvoll unter Beweis.

Massen

, 15.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Ihr Album „Klipp und klar“ ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt. Nach einer längeren Zwangspause in Folge einer Verletzung ist Claudia Stern aber nun zurück auf der Bühne. Die Massenerin setzt ihre „Klipp und klar“-Tournee fort und hatte jetzt auch Unna auf dem Tourplan.

In der Eventlocation Deifuhs in Massen hatte sie aber nicht nur die Hits des Albums parat. Im Gegenteil: Die Zwangspause hat sie kreativ genutzt und neue Texte geschrieben. Neben deutschen Texten zu bekannten Melodien (aus Gittes „Lampenfieber“ wird etwa „Paul hat Schlampen lieber“) gibt es viele ganz neue Titel, die Claudia Stern in Massen präsentierte.

Mehr Publikum verdient

So sehr sich die heimische Sängerin auch über den Besuch vieler anderer Musiker bei ihrem Konzert freute - der Auftritt von Claudia Stern und ihrer neuen Band hätte mehr Publikum verdient gehabt. Die Sängerin präsentierte sich stimmgewaltig und kraftvoll. In jeder Sekunde spürte der Zuhörer, dass sie zu dem steht, was sie singt.

„Ich passe in keine Schublade, sondern mache Musik für Frauen und Männer mit Humor“, erklärte die Sängerin. Tatsächlich nimmt sie das vermeintlich „starke Geschlecht“ immer wieder mal aufs Korn. Unfreiwilliger Ideengeber für die Texte ist ihr Ehemann Wolfgang Pentinghaus, der zugleich auch ihr Manager und Gitarrist ist. Dieses besondere Verhältnis spielen beide auch auf der Bühne aus.

Passend zu den Liedern wurden auch Bilder auf einer Videowand gezeigt. Diese humorvolle Präsentation passte perfekt zum Auftritt der Massenerin. Beim Titel „Man ist der dick, man“ gab es eine leckere Überraschung in Form von Schokoküssen.

Claudia Stern präsentiert sich stimmgewaltig und sehr persönlich

Andreas „Andi“ Müller, Leadsänger der Band „Jahm!“, stand als Special Guest auf der Bühne. © Dirk Becker

Den Konzertabend bereicherten zwei Gastauftritte von Andreas „Andi“ Müller, dem Leadsänger der Unnaer Band „Jahm!“. Er präsentierte zunächst ein Falco-Medley und später einen Mix mit Songs von Marius Müller-Westernhagen - allesamt Lieder, bei denen Müller seine starke Stimme unter Beweis stellen konnte. Bei zwei weiteren Titeln stand Müller gemeinsam mit Claudia Stern auf der Bühne.

Nach einem Sirtaki, bei dem das Publikum selbst aktiv wurde, und zwei Zugaben endete das Konzert.

Neue Single „Autowaschtag“ kommt

Die Besucher, aber auch alle, die das Konzert verpasst haben, dürfen sich unterdessen schon auf die neue Single von Claudia Stern freuen. „Autowaschtag“ wird vermutlich im Juni erscheinen, wenn auch der Dreh des Musikvideos dazu im Kasten ist.

Lesen Sie jetzt