Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Benefizaktion am Vorabend des Stadtfestauftakts

dzUnterstützung für die Stadtkirche

Auch das Stadtfest steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der sanierungsbedürftigen Stadtkirche. Am Vorabend der offiziellen Eröffnung gibt es ein Konzert zugunsten der Kirche.

von Stephanie Tatenhorst

Unna

, 20.07.2018 / Lesedauer: 2 min

Offiziell beginnt das Stadtfest am Freitag, 31. August. Doch bereits am Vorabend wird es eine Aktion auf dem Kirchplatz geben, mit der das Stadtmarketing seinen Beitrag zum Erhalt der Stadtkirche leisten möchte.

„Natürlich könnten wir das Geld einfach spenden“, sagt Geschäftsführer Horst Bresan. „Wir fanden es aber besser, das Geld zu nehmen, zu investieren und mit dieser Aktion einen Mehrwert zu erwirtschaften, sodass am Ende noch mehr Geld zusammenkommt.“ Das Stadtmarketing sei so oft zu Gast auf dem Kirchplatz, habe sich an seiner Umgestaltung beteiligt. Da fühle man sich verpflichtet, so Bresan, und gleichzeitig ermögliche man es den Leuten, ihren persönlichen Beitrag zu leisten.

Am Donnerstag, 30. August, wird der Kirchplatz daher bespielt. Obwohl ein Teil immer noch aus Sicherheitsgründen abgesperrt bleibt, kann der Rest auch für das Stadtfest genutzt und eine Bühne aufgestellt werden.

Die Kultband „Cantus Brutalis“ wird ab 18 Uhr aufspielen – und damit nach vielen Jahren wieder Teil des Stadtfestes sein. Zu ganz besonderen Anlässen oder auf kleineren Bühnen bieten sie immer noch ihr breites Repertoire – und die Benefizaktion ist so ein Anlass.

Die Getränkelieferanten und die Winzer aus der Gemeinde Enkirch spenden die Getränke. Das DRK stellt kostenlos den Sanitätsdienst, die Lindenbrauerei sorgt für die Technik, die Wirte sind vor Ort und sorgen nicht nur mit Salzkuchen dafür, dass auch sie ihren Obolus zur Teamrettung beisteuern. Unna Marketing hat sich der Organisation des Ganzen verschrieben.

„Wir hoffen, dass wir auf diesem Weg möglichst viel Geld zusammentragen können“, sagt Bresan – und beim Kirchenkreis, der die „tolle Idee“ gern unterstützte, ist man begeistert. „Auch wir werden einen Stand haben und mit unseren Vereinen präsent sein“, verspricht Pressereferent Dietrich Schneider. „Die Bürger werden bei uns auch bestimmt ein Souvenir erhalten.“

Lesen Sie jetzt