Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Baustelle an der Stadtkirche Unna kann besichtigt werden

Arbeiten an der Fassade

Die Stadtkirche ist eine Großbaustelle: Seit Sturm „Friederike“ am 18. Januar Teile des Turms zerstörte, wird innerhalb der Kirchenmauern eifrig repariert. Was genau dort passiert und wie die Arbeiten voran gehen, können Neugierige am Samstag, 14. Juli, direkt vor Ort erfahren.

Unna

von Anna Gemünd

, 11.07.2018
Baustelle an der Stadtkirche Unna kann besichtigt werden

Von Außen ist nur ein Baugerüst zu sehen: Doch an und in der Stadtkirche passiert zur Zeit viel.

Was passiert eigentlich an der Stadtkirche? Antworten auf diese Fragen können interessierte Bürger am Samstag, 14. Juli bekommen. An diesem Tag erklären Baustellen-Mitarbeiter und Gemeindemitglieder den Stand der Bauarbeiten an dem stark beschädigten Gotteshaus.

In der Zeit von 11 bis 15 Uhr können Besucher an diesem Tag die Kirche besichtigen. Nach einer Baustellen-Andacht finden ab 12.15 Uhr alle halbe Stunde Kirchenführungen oder eine Besichtigung der Fassade statt. An der Fassade wird zu den Schäden und zu der geplanten Sanierung informiert.

Im Zuge der Schadensbegutachtung nach dem Sturm „Friederike“ im Januar waren auch an der Fassade des Gotteshauses massive Schäden festgestellt worden. Am Freitag wird der für die Sanierungsarbeiten zuständige Architekt die Fassade von einem großen Hubsteiger aus in Augenschein nehmen. Dabei wird eine Schadenskarte entstehen, für die die Fassade Stein für Stein abfotografiert wird. Bereits am Donnerstag wird der Turmhelm untersucht. Auch dort sind beim Sturm Schäden entstanden, die sich nur von einem Kran untersuchen lassen. Mit einer Kontrollfahrt bis zur Turmspitze soll das genaue Ausmaß der Schäden ermittelt werden. Ergebnisse der Untersuchung können erst zu einem späteren Zeitpunkt erwartet werden.

Als „Friederike“ am 18. Januar über Unna tobte, fiel eine der vier Fialen vom Turm herunter und zerstörte ein darunter liegendes Gewölbe. Dieses wird seit Mai unter größten Sicherheitsvorkehrungen repariert. Seit dem Sturmtag ist die Stadtkirche für Gottesdienste und Veranstaltungen gesperrt.

Im Rahmen der Baustellen-Besichtigung am kommenden Samstag, 14. Juli, stehen in der Kirche Infotafeln bereit und Mitarbeiter der Gemeinde geben Auskunft über das Geschehen auf der Baustelle.

Ein Musikprogramm, Angebote für Kinder sowie Kaffee, Kuchen und Würstchen vom Grill runden den Tag ab.