Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausbildung und Abenteuer bei der Jugendfeuerwehr „Unna West“

dzNachwuchsarbeit

Die Jugendfeuerwehren bleiben die Zukunftssicherung der Löschgruppen in den Stadtteilen. Die Gruppe „West“ hat im vergangenen Jahr fünf Mitglieder in die Einsatzphase verabschiedet.

Unna

, 07.01.2019

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Jugendfeuerwehr immer wieder Mitglieder verliert. Denn mit 18 wird eine Nachwuchskraft bei der Feuerwehr einsatztauglich. Und aus der Jugendarbeit wechselt sie dann in eine der Löschgruppen. Die Jugendfeuerwehr West versorgt auf diese Weise die aktiven Einsatzkräfte in Massen, Königsborn und Colonie, Afferde und Alte Heide mit neuen Kameraden. Fünf solcher Übertritte gab es im vergangenen Jahr. 2019 werden es vermutlich drei sein. Die Nachwuchsorganisationen der Feuerwehr brauchen ihrerseits selbst Neuzugänge. Doch sie bekommen sie auch. Den fünf Abgaben an die Einsatzgruppen und drei Austritten standen neun Neuaufnahmen gegenüber. Zur Jahresdienstbesprechung am Montagabend war die Jugendfeuerwehr West sogar um ein Mitglied stärker als ein Jahr zuvor.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt