Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auch Karl-Gustav Mölle will seinen Abschied aus dem Rathaus beschleunigen

dzErster Beigeordneter

Der Umbruch an der Spitze des Rathauses hält an. Auch Karl-Gustav Mölle, der zweite Mann in der Stadtverwaltung, will seinen Ruhestand ein weiteres Mal vorziehen - faktisch auf „sofort“.

Unna

, 10.01.2019

Der Erste Beigeordnete hat einen Antrag auf vorzeitige Versetzung in den Ruhestand gestellt. Nach langer krankheitsbedingter Abwesenheit muss der 60-Jährige zu der Entscheidung gekommen sein, nicht mehr ins Rathaus zurückzukehren. Seit dem vergangenen Sommer ist Mölle nicht mehr im Dienst gewesen. Mit dem Ausscheiden auf eigenen Wunsch würde er seinen Stuhl nun für einen Nachfolger freimachen. Mölle war im Rathaus der Fachmann für Wirtschaft und Finanzen, zudem Geschäftsführer der Stadttochter WBU. Als Erster Beigeordneter vertrat er den Bürgermeister bei Abwesenheit in seiner Rolle als Verwaltungschef.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt