Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Als Stadtteilkoordinatorin ist Lisa Hielscher mittendrin in Königsborn

dzBindeglied zwischen Rathaus und dem Quartier

Lisa Hielscher ist Stadtteilkoordinatorin in Königsborn. Die Psychologin ist Ansprechpartnerin für das Fachkräftenetzwerk in Königsborn und für viele Menschen im Quartier die Verbindung in das Unnaer Rathaus.

Königsborn

, 11.08.2018

Die Arbeit ist nicht immer einfach, denn Lisa Hielscher muss tagtäglich Lücken stopfen – Lücken in Präventionsketten. Und davon gibt es im Unnaer Stadtteil Königsborn rund um die Berliner Allee noch einige. Die Psychologin arbeitet als Stadtteilkoordinatorin im Bereich Jugend und Familie bei der Kreisstadt Unna. Ihr Büro liegt an der Frankfurter Straße. Vormals lag es an der Potsdamer Straße. Nachdem der dortige Wohnkomplex abgerissen worden war, musste Hielscher mit ihren Kollegen umziehen. Denn auch die neuen Räume teilt sie sich mit Mitarbeitern des Jobcenters und der Werkstatt Unna. Die 30-Jährige geht in ihrem Job auf. „Er ist sehr vielfältig und breit gestreut. Kein Tag ist wie der andere. Es gibt immer wieder etwas Neues“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden